Sperrzone verkleinert

by Christian on 17 October, 2014

Die Sperrzone um die Eruption ist mit heutiger Wirkung erheblich verkleinert worden. Sie gilt immer noch für die direkte Umgebung der Spalteneruption sowie entlang der Jökulsá á Fjöllum, ist aber in der Breite deutlich kleiner geworden. Die auf der untenstehenden Karte des isländischen Zivilschutzes rot schraffierte Fläche ist die aktuelle Sperrzone, die grau schraffierte die alte (Klick aufs Bild führt zur höher aufgelösten Version der Karte).

Lokunarsv Holuhrauni 20141017

Sperrzone um die Eruptionsspalte, Karte vom isländischen Zivilschutz, Original hier.

Oben in der Karte sind die genauen Koordinaten, zwischen denen die Sperrzone liegt vermerkt, ein Aufenthalt innerhalb dieser Grenzen benötigt eine besondere Erlaubnis. Zusätzlich sei angemerkt, das im Hochland jetzt Winter herrscht und ein Zugang ohnehin viel Erfahrung sowie ausreichend hohe Fahrzeuge erfordert.

{ 1 comment… read it below or add one }

Lukas October 18, 2014 at 11:18

Das Lavafeld bei Holuhraun hat aktuell eine Größe von ca. 60 km² und ein Volumen von ca. 0,83 km³ erreicht. Seit Laki (1783-84) ist es somit die größte Eruption auf Island.

Bilder:

http://www.lukas-gawenda.de/bildergalerie/vulkanausbruch-island/

Gruß
Lukas

Reply

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: