Kapitalkontrollen aufgehoben

by Christian on 14 March, 2017

Mit dem heutigen Tag sind die Kapitalkontrollen, die seit November 2008 in Kraft waren, um die isländische Krone (und damit auch die isländische Wirtschaft) zu schützen aufgehoben. Die Krone kann seit dem heutigen Tag wieder frei gehandelt werden, bisher war dafür eine Genehmigung des isländischen Zentralbank notwendig. Auch Auslandsüberweisungen sollen damit wieder einfach möglich werden. Ebenso aufgehoben worden ist der Zwang für Isländer, ausländische Währungen bei der isländischen Zentralbank zu deponieren.

Nicht frei handelbar sind sog. “off-shore Kronen”, das sind Kronen, die vor der Finanzkrise zu Spekulationszwecken aufgekauft worden sind, und die seitdem auf ausländischen Konten liegen. Diese werden von der Zentralbank zum Kurs von 137,50 Kronen pro Euro angekauft, ein Kurs der gut 20% schlechter liegt, als der aktuelle Kurs der Krone. Hier soll ein zu starker Abfluß von Kapital verhindert werden, da noch erhebliche Summen im Ausland gelagert sind.

Die Krone gab heute im freien Handel leicht nach (um gut 2,7%), Experten erwarten zumindest vorerst keinen negativen Einfluß auf den Umtauschkurs, da die isländische Wirtschaft gut läuft und speziell über den Tourismus viel Geld ins Land kommt.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: