Licht

by Christian on 12 May, 2006

Mittlerweile ists hier ja wieder recht lange hell (Sonnenaufgang so gegen halb fünf Uhr morgens, Sonnenuntergang gegen halb 11 abends), das man anhand der Helligkeit nicht mehr wirklich einschätzen kann, wie spät es ist. Es wird zwar spät noch ziemlich dunkel, aber mittlerweile ist bereits die ganze Nacht am Horizont ein Dämmerungsstreifen zu sehen. Man vertut sich da schnell und sitzt dann bis nach Mitternacht, obwohl man am nächsten Tag nicht wirklich ausschlafen kann. Wirklich schlimm ist das aber nicht, irgendwie hat man auch mehr Energie, das ganze wegzustecken. Und das beste ist: Es wird noch länger hell, ich freue mich drauf (auch als Fotograf :-), wer Fotos sehen mag, der möge mal ins Fotoblog schauen).

{ 0 comments }

What’s on?

by Christian on 10 May, 2006

Die Frage für Reykjavikbesucher ist immer, was in der Stadt gerade los ist. Meistens ist das eine ganze Menge und es ist auch nicht immer einfach, da den Überblick über die vielen Ausstellungen, Konzerte und Aktionen zu behalten. Abhilfe schafft das das monatlich auf englisch erscheinende Magazin What’s on, das am Flughafen, in Hotels und natürlich auch in der Touristeninformation erhältlich ist. Hier sind tageweise sortiert alle interessanten Events aufgelistet, zusätzlich gibts immer noch ein paar nützliche Tips für Besucher und manchmal auch ein paar Gutscheine. Und das ganze gibts natürlich auch im Netz.

{ 0 comments }

Reiseführer für den Ipod

by Christian on 8 May, 2006

Wer einen Ipod sein eigen nennt, kann auf der Seite von Pod CityGuides Reiseführer für 300 Städte auf der ganzen Welt herunterladen. Reykjavik ist auch dabei, wer sich also nicht auf die gedruckten Reiseführer verlassen mag, der kann die elektronische Variante ausprobieren. Zusätzlich ist der Download eines 14 tägig aktualisierten Eventkalenders möglich, dann weiss man auch noch, was gerade los ist. Und das ist in Reykjavik immer ziemlich viel.

{ 0 comments }

Kirkjugólf

by Christian on 3 May, 2006

In der Nähe des Ortes Kirkjubaejarklaustur findet sich der Kirkjagólf, das ‘Kirchenpflaster’. Dort haben Gletscher eine Basaltsäulenformation fast bis auf den Erdboden abgeschliffen, so das es aussieht, als läge dort ein Pflasterboden.

kirkjugolf1

[click to continue…]

{ 2 comments }

Verkehrsschilder die 9.

by Christian on 29 April, 2006

In Island gibt es eine grosse Menge an sehenswerten Landschaften, Gebäuden, Kirchen etc. Da diese nicht immer direkt an der Strasse zu erkennen sind, stehen dort Hinweisschilder, denen zu folgen es lohnt. Das kann allerdings je nachdem, wie oft man das tut, auch ziemlich viel Zeit kosten.

aussichtsschild

{ 3 comments }

Verkehrsschilder die 8.

by Christian on 25 April, 2006

In manchen Gegenden Islands wird im Winter Schneemobil gefahren. Da diese nicht überall fahren dürfen, gibt es dieses Hinweisschild, um die erlaubten Wege zu kennzeichnen.

schneemobil

{ 2 comments }

Elfenhäuser

by Christian on 23 April, 2006

Wie schon früher erwähnt, gehören in Island Elfen zum Sagenschatz. Sie bewohnen Steine und in der Nähe von Selfoss an der Strasse 35 gibt es einige Steine, an denen die Giebelseite von Häusern angebracht sind. Die Eingänge zu Elfenhäusern halt.

elfenhaus1

elfenhaus2

{ 8 comments }

Sumardagurinn fyrsti – der erste Sommertag

by Christian on 20 April, 2006

In Island wird jedes Jahr am ersten Donnerstag nach dem 18. April die Ankunft des Sommers gefeiert. Da das ein recht wichtiger Anlass ist, ist das sogar ein offizieller Feiertag. Diese Tradition geht zurück auf den alten isländischen Kalender, nach dem an diesem Tag der erste Tag des Sommermonats Harpa ist. So wurden früher nur die Jahreszeiten Sommer und Winter unterschieden, und beispielsweise das Alter von Pferden in Wintern angegeben und nicht in Jahren (was auch heute noch nicht unüblich ist). In diesem Sinne wünsche ich: Gleðileg sumar.

{ 3 comments }

digitale Islandkarte

by Christian on 18 April, 2006

Wer ein GPS-Gerät besitzt, weiß, was digitale Karten für die Planung und/Oder Auswertung von Touren kosten. Umso erfreulicher ist es, das es für Island eine kostenlose digitale Karte auf der Webseite von Ourfootprints zum herunterladen gibt. Diese kann mit gängigen Programmen geöffnet werden und so als Grundlage für Touren verwendet werden. Diese Karte lebt allerdings vom mitmachen, sie wird also immer genauer und besser, je mehr Leute Routen, Wegpunkte usw. einsenden, die Adresse ist auf der Webseite zu finden.

mapsicel01-kl

Wer noch andere Karten braucht, sollte einmal auf der Seite des Mapcenters schauen.

{ 1 comment }

Frohe Ostern

by Christian on 12 April, 2006

Da wir hier bereits ab morgen frei haben, wünsche ich bereits jetzt schonmal Frohe Ostern. Und findet alle Eier wieder.

{ 3 comments }

Pages: Prev 1 2 3 ... 122 123 124 125 126 127 128 ... 136 137 138 Next