Beheizbare Bahnsteige…

by Christian on 11 December, 2005

Nein, nicht in Island, hier gibts keine Eisenbahn, im Harz ist der erste Bahnhof mit beheizbaren Bahnsteigen eingeweiht worden. Und wird dort als tolle Neuerung gefeiert, “da man da nie mehr Schneeschippen oder streuen müsste”. Und geheizt wird das ganze über Solar- und Erdwärme, ganz ökologisch korrekt. Lustige Sache das, nur wirklich neu ists zumindest hierzulande nicht. Überall dort, wo hier in der Stadt im Sommer die Fusswege neu gemacht worden sind (wegen Kanal- und Kabelbauarbeiten) sind dann auch gleich Rohrschlangen für eine Fussbodenheizung verlegt worden. Ist allerdings hierzulande auch etwas naheliegender, das heisse Wasser kommt schliesslich aus dem Boden…

{ 0 comments }

Jólasveinar

by Christian on 11 December, 2005

Früher gab es im isländischen Volksglauben je nach Landesteil eine verschiedene Anzahl von Weihnachtsmännchen (wörtlich übersetzt eigentlich Weihnachtszwerge). Die Zahl 13 kommt ist erstmals im 18. Jahrhundert in einem Gedicht über die Riesenmutter Grýla genannt, die Namen in der Volkssagensammlung Jón Árnason um 1862 festgelegt. Das waren 13 grobe, raue Gesellen. Heutzutage bringen sie aber auch Geschenke und tragen die werbewirksameren roten Mäntel.

[click to continue…]

{ 0 comments }

Jolaöl

by Christian on 10 December, 2005

Zu Weihnachten gibt es ja eine ganze Reihe von Spezialitäten und Dingen, die es sonst im Jahr nicht gibt. Dazu gehört auch Jolaöl, das Weihnachts”bier”. Das wird 1:1 aus Malzbier und Apfelsinenlimonade gemischt, ist relativ süß und ziemlich lecker. Und für die faulen Leute gibts das ganze auch schon fertig gemischt in der Dose und für Grossverbraucher im praktischen 5l Plastikkanister.

Auf der Apfelsinenlimonadendose sind übrigens die Jolasveinar (die Weihnachtszwerge) zu sehen, von denen hier in den nächsten Tagen noch einiges zu lesen sein wird…

{ 4 comments }

Skydrink

by Christian on 9 December, 2005

Als Ergänzung zum klassischen Skyr (den es in der “Naturform” schon ziemlich lange gibt) hat der Hersteller vor einiger Zeit den Skyrdrink auf den Markt gebracht. Im Prinzip ähnlich wie Skyr nur eben zum trinken und auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen (am besten finde ich Vanille). Und gerade nach dem Sport ziemlich erfrischend.

{ 3 comments }

Skyr

by Christian on 7 December, 2005

Eines der typisch isländischen Milchprodukte ist Skyr. Das ist eine Art dicker Quark oder Joghurt (ein Mittelding zwischen beidem eigentlich) das es mit Fruchtgeschmack (Blaubeer, Erdbeer, Vanille etc.) in süßlicher und in Naturform (dann ziemlich sauer) gibt. Bei den Isländern ist es eine beliebte Zwischenmahlzeit, die sich auch für unterwegs gut eignet, da Skyr auch ungekühlt einige Zeit haltbar ist.

Und praktischerweise kommt jede Packung mit einem kleinen Klapplöffel in den Handel, so das man nicht einmal einen Löffel dabeihaben muss.

{ 5 comments }

Weihnachtliches

by Christian on 6 December, 2005

Reykjavik ist in diesen Tagen mit vielen bunten Lichtern geschmückt (bei einer Dauer von ca. 5h zwischen Sonnenaufgang und -untergang wohl auch zu verstehen) und irgendwo leuchtet immer was. Ein Unterschied zu Deutschland gibts aber: Blinkende Lichter habe ich bisher fast nicht gesehen. Die Lichter sind häufig dezent und nett gemacht…

{ 3 comments }

Jährliches Weihnachtsbaumanzünden

by Christian on 5 December, 2005

Ein netter Termin in der Vorweihnachtszeit ist hier das erste anzünden (heute eher ein anschalten der Beleuchtung) des Weihnachtsbaumes auf dem Parlamentsvorplatz. Das ganze ist ein richtiges Familienereignis – es sind viele Familien mit Kindern aller Alterstufen und auch den Grosseltern anwesend.

[click to continue…]

{ 3 comments }

Verkehrsschilder die 3.

by Christian on 1 December, 2005

Ein weiteres, recht wichtiges Verkehrsschild, das überwiegend auf nicht asphaltierten Strecken anzutreffen ist, ist:

Es steht in der Regel kombiniert mit einem Achtung! Zeichen und weist auf unübersichtliche Kuppen auf engeren Strassen hin.

{ 0 comments }

isländisches Lampendesign

by Christian on 29 November, 2005

Dieses isländische Lampendesign ist im Schaufenster in einem der Läden an der Laugarvegur, Reyjaviks Haupteinkaufsstrasse zu bewundern. 

 

Im Laden hängt allerdings kein ganzer Fisch, in den eine Lampe gestopft worden ist, sondern nur die Haut, die über ein Drahtgeflecht gespannt ist. Ansonsten riecht das wohl auch etwas streng.

{ 1 comment }

isländische Strassen

by Christian on 28 November, 2005


Einige Besucher sind zunächst doch erschreckt, wenn man mit ihnen “typisch” isländische Strassen fährt. Die Masse davon ist nicht asphaltiert, hat Schlaglöcher und ist häufig nicht durchgänig geschottert. Sie lassen sich aber trotzdem problemlos befahren, auch wenn der durchschnittliche Mitteleuropäer das meistens nicht gewohnt ist.

Insgesamt lassen sich die isländischen Strassen in mehrere Kategorien einteilen, die sich auch in der Nummerierung der Strasse wiederspiegelt.

[click to continue…]

{ 1 comment }

Pages: Prev 1 2 3 ... 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 Next