Namen

by Christian on 14 Februar, 2006

Als ich heute zur Post durfte, um einen Brief abzuholen, der mich gestern nicht erreicht hatte, ist mir wieder eine isländische Besonderheit aufgefallen:

Hat irgendjemand eine Idee, was es sein könnte? (Auflösung auf der nächsten Seite…)


Es ist die Sortierung der Briefe nach dem Namen. Und da die Isländer keine Nachnamen in unserem Sinne haben, nach den Vornamen. Deshalb steht auf dem Brief auch mein Vorname (und nicht mein trotzdem vorhandener Nachname). Es gibt hier zwar auch mehrteilige Namen, diese bestehen aus einem (oder mehreren Vornamen) und einem Abstammungsnamen. Dieser wird aus dem Vornamen des Vaters und einem angehängten -dottir bei Töchtern, bzw. -son bei Söhnen gebildet. Wäre ich Isländer, würden meine hypothetischen Kinder Christiansdottir bzw. Christiansson (hinter dem Vornamen) heissen. Eine analoge Benennung nach dem Vornamen der Mutter ist seit den 70er Jahren zwar möglich, hat sich aber nie wirklich durchgesetzt. Evtl. auch deshalb, weil diese Benennung sonst üblich war, wenn der Vater des Kindes nicht bekannt war. Diese Art der genealogischen Namen war früher in ganz Skandinavien üblich.
Die Abstammungsnamen spielen insgesamt eine recht geringe Rolle, es ist absolut üblich (mit Ausnahme des Staatspräsidenten) das man sich mit Vornamen anredet und duzt. Und so kommt es, das das Telefonbuch nach Vornamen sortiert ist, und man bei Behörden mit dem Vornamen aufgerufen wird.

{ 4 comments… read them below or add one }

Robert Alms Februar 15, 2006 um 12:32 Uhr

mmh find ich irgendwie gut mit dem duzen. aber steht denn auf dem paket auch noch die adresse drauf? oder trotzdem nur „Christian“?

es wäre schön wenn du mal einen kleinen sprachkurs machst, mit den wichtigsten wörtern, am besten auch noch mit ton ;)

Antworten

Christian Februar 17, 2006 um 16:47 Uhr

Selbstverständlich steht auf dem Paket meine komplette Adresse. Christian dient nur in der Post zur Sortierung und dem wiederfinden. Und wenn ich einen kleinen Sprachkurs mit den wichtigsten Wörtern mache, kann man sich auch gleich ein kleines Wörterbuch kaufen….

Antworten

jasmin Juni 4, 2007 um 12:50 Uhr

Ich würde gerne wissen warum sich die isländer duzen seit wann und wer das eingeführt hat ich finde überall nur das sie sich eben duzen aber wieso weshalb warum sagt mir keiner. Könnt ihr mir helfen?

Antworten

Christian Juni 5, 2007 um 11:28 Uhr

Weil es einfach albern ist, sich mit „Frau Tochter von Jon“, was die Bedeutung von Jonsdottir ist, anzureden. Isländer haben halt überwiegend keine Nachnamen, auch wenn der Rest der Welt das nicht mitbekommt.

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


Previous post:

Next post: