Island in der Werbung

by Christian on 8 Januar, 2007

Isländer sehen sich gerne als Mittelpunkt der Welt, nehmen sich dabei aber nicht so richtig ernst, dieser Einschätzung von Ralleffson kann ich durchaus zustimmen. Ein gutes Beispiel dafür sind die Werbespots, die zur Umbenennung der KB-Bank in Kaupþing gedreht worden sind. Dafür wurde John Cleese (ja, genau der von Monty Pythons) verpflichtet, die Spots sind einfach nur komisch.

{ 4 comments… read them below or add one }

mac Januar 8, 2007 um 18:00 Uhr

Super Spots! Wirklich.
Und auch ein schöner Zufall der zweite aus der Monty Python Crew der mir in zwei Tagen begegnet…
(http://www.dataloo.de/terry-gilliam-retrospektive-432.html)

Antworten

Der Wilderer Januar 8, 2007 um 18:27 Uhr

Geil! Ich liebe den Mann!

Antworten

Ralleffson Januar 15, 2007 um 09:00 Uhr

Hmmm, weisst Du eigentlich, dass John Cleese nicht besonders viel Geld für diesen Spot bekmmen hat? Der Grund ist, dass der Spot nur in Island ausgestrahlt wird. Die Marketingabteilung von Kaupthing – Bank war jedenfalls nicht glücklich (zumindest offiziell) darüber, dass die Spots bei Youtube aufgetaucht sind. Deshalb hatte ich sie bei mir nur verlinkt.
Nur so als Info!
Gruss Ralleffson

Antworten

Christian Januar 15, 2007 um 15:47 Uhr

Nee, das wusste ich nicht. Danke für den Hinweis. Und ich denke, das der Bank inoffiziell mehr Aufmerksamkeit durchaus recht ist…

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


Previous post:

Next post: