Schnee

by Christian on 16 Januar, 2007

Im Gegensatz zum Rest von Europa hat der Winter in Island bereits begonnen. Das äußert sich dadurch, das es seit letzter Woche in Reykjavik reichlich geschneit hat (so um 30cm). Dieses ist laut Aussage des nationalen Wetterdienstes eine Rekordmenge in dieser Jahreszeit. Besonders wird dieser Rekord auch dadurch, das im Südwesten mehr Schnee gefallen ist, als im Norden um Akureyri. Normalerweise ist es andersrum. Nur mit den Skigebieten ist es wie immer, die im Norden haben geöffnet, diejenigen, die im Hauptstadtgebiet liegen, sind trotz der Schneemengen noch nicht geöffnet. Das liegt am Wind, der den Schnee soweit verweht hat, das die Steine auf der Piste offenliegen (daran wird allerdings gearbeitet, und man hofft, das die Pisten bald geöffnet werden können).

Für alle, die es interessiert, wie Island mit Schnee aussieht, noch zwei Fotos. Diese wurden im Thingvellir aufgenommen und zeigen den Öxarafoss (Panorama) bzw. die Öxara selber. Da hier im Blog nur relativ geringe Bildgrössen möglich sind, erscheint beim Klick auf das Foto die grössere Variante.

oexarafoss-vereist1-kl

 

oexara-schnee

{ 1 comment… read it below or add one }

eule70 Januar 26, 2007 um 00:40 Uhr

Ich kenne Island ja nur im Sommer, aber mich hat es fasziniert, dass mancherorts Skiabfahrten und Loipen von Lampen gesäumt sind. Ist ja verständlich, ohne künstliches Licht hättet Ihr wenig Zeit zum Skilaufen – aber ein Luxus ist es schon.

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: