Sumardaginn fyrsti

by Christian on 19 April, 2007

Heute ist der erste Tag des Sommers – zumindest, wenn man nach dem alten isländischen Kalender geht. Ein freier Tag ist der erste Donnerstag nach dem 18. April seit 1921.

Früher galt der erste Tag des Sommers auch der Beginn des Jahres, danach wurde auch das Alter von Menschen und Tieren gezählt, wobei hier eher die „Winter“ gezählt wurden, ein Brauch, der zumindest bei Pferden auch heute noch üblich ist.

Der Sage zufolge wurde der folgende Sommer gut, wenn Winter und Sommer zusammenfroren, d.h. es in der Nacht nocheinmal Frost gab. Um das zu überprüfen stellten sie eine Schale mit Wasser über Nacht ins Freie und überprüften früh am nächsten Morgen, ob das Wasser gefroren war, bevor die Strahlen der Sonne es auftauen konnten. War es gefroren, wurde der folgende Sommer ein guter.

Heute Nacht gab es nocheinmal Frost, aktuell scheint die Sonne und der Himmel ist blau. In diesem Sinne: Gleðileg sumar

{ 2 comments… read them below or add one }

eule70 Mai 20, 2007 um 18:08 Uhr

Ich bitte Dich, dies nicht als Spam anzusehen: Ich wäre dankbar, wenn Du mal bei mir auf http://alteeule.blogg.de/eintrag.php?id=308# vorbeikämst, weil ich sehr gern die Meinung eines Islandkenners zu dem Film und zu dem Problem der Gendatenbank in Island lesen würde. Danke.

Antworten

Christian Mai 20, 2007 um 20:51 Uhr

Nö, tue ich nicht, keine Sorge. Ich lösche nur echten Spam (oder Beleidigendes, was aber noch nicht vorgekommen ist). Ich habe mir den Beitrag mal angesehen und werde dazu in den nächsten Tagen mal was schreiben. Den Krimi kenne ich auch :-)

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: