Strasse geschlossen

by Christian on 12 Mai, 2008

Wer in Island an ein solches Strassenschild kommt, sollte das ernst nehmen:

reykjanes-lokad

Es zeigt an, das die Strasse geschlossen ist, die darauf liegenden Felsbrocken und auch die Absperrband zeigen, das das durchaus ernstgemeint ist.

Der Grund dafür erschliesst sich, wenn man zu Fuss ein Stückchen die gesperrte Strasse entlanggeht:

reykjanes-dampfsaule

Aus der Ferne ist das Solfatarengebiet beim Leuchtturm Reykjanesviti auf der Reykjaneshalbinsel zu sehen. Wenn man näher kommt, bieter sich einem das folgende Bild:

reykjanes-weg1

Offensichtlich hat sich das Gebiet auf (und auch über) die Strasse hinweg ausgebreitet, die Pfosten rechts im Bild stellten früher die Abgrenzung zur Strasse dar. Der komplett sichtbare Pfosten steht bereits in kochendem Wasser. Zu Fuss kommt man hier noch weiter (wie lange noch, ist allerdings fraglich), mit dem Auto würde man hier wohl schon einbrechen.

reykjanes-weg2

Nochmal kochendes Wasser auf dem ehemaligen Weg, aus einer anderen Perspektive.

reykjanes-dampfleuchtturm

Die Dampfsäule aus der andere Richtung, im Hintergrund ist der Leuchtturm zu sehen. Die Ecke wird aktuell offensichtlich deutlich aktiver, ob das mit dem in der Nähe fertiggestellten Geothermalkraftwerk zusammenhängt, weiss ich nicht. Sehenswert ist es aber, nur vorsichtig sollte man dabei sein.

{ 7 comments… read them below or add one }

mac Mai 13, 2008 um 18:51 Uhr

Genau da war ich vor 3 Wochen – Allerdings sind wir dann nicht zu Fuss auf Erkundungstour gegangen…
Grüsse aus Berlin

Antworten

Pit Mai 14, 2008 um 17:43 Uhr

ja, diese straßensperrungen stehen meist begründet da. manchmal allerdings eher zur abschreckung der touristen mit den oft lächerlichen leihgefährten.

wenn man mal genau wissen will, wieso gesperrt ist, dann kann man immer auch die befahrbarkeitsinfo anrufen unter der 1777. die wissen bei den meisten straßen bescheid (auch wenn mal schnee und wasser unsicherheiten auslösen sollten und keine schilder warnen…)

Antworten

eule70 Mai 16, 2008 um 23:53 Uhr

Danke für die Info!

Antworten

Manniac Mai 27, 2008 um 10:02 Uhr

Schade, sowas ist mir dort nicht begegnet.. Aber einmal habe ich mich über ein „nicht weiterfahren“-Schild im Schnee hinwehgesetzt und dafür damit bezahlt, dass der Schneehubbel in der Mitte sich immer härter an die Autounterseite geschubbert hat.
Haben aber noch mal die Kurve gekriegt :)

Antworten

Christian Mai 27, 2008 um 11:36 Uhr

Diese Strassenkarte hatte ich hier schonmal im Blog – auf der taucht diese Sperrung aber gar nicht auf.

Antworten

Christian Mai 27, 2008 um 11:37 Uhr

Man sollte schon schauen was man tut und die Sperrungen ernst nehmen. Die stehen ja normalerweise nicht zum Spaß da. In diesem Fall wusste ich aber bereits, das die Strasse gesperrt war und auch warum.

Antworten

Manniac Mai 31, 2008 um 03:04 Uhr

(Genauer gesagt war es ein Schild, das sagte „nur weiterfahren, wenn das Auto stark genug ist“. War’s aber eben nicht.)

Antworten

Leave a Comment


{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: