Island geht nicht bankrott

by Christian on 8 Oktober, 2008

Eine sehr gute Zusammenfassung der aktuellen Lage ist bei Icelandweatherreport zu lesen: „Iceland is not going bankrupt“ (allerdings auf Englisch).

Kurze Zusammenfassung: Der Staat wird nicht pleite gehen, weil er aktuell keine Auslandsschulden hat. Im Zweifel pleite gehen, werden die Banken, gesichert sein sollen dabei aber die Guthaben der Menschen hier im Lande. Verlust machen werden wohl Leute im Ausland und Spekulanten, hier wird der Staat nicht einspringen, um Verluste aufzufangen. Er ist dazu nicht nur nicht bereit, er ist dazu auch nicht in der Lage (nochmal: Das Geschäftsvolumen der drei grössten Banken ist 12x so hoch wie das isländische Bruttoinlandsprodukt).

Hierzulande wird es wohl zu Pleiten, Arbeitslosigkeit und den anderen Folgen kommen, insgesamt steht Island aber nicht so schlecht da. Die Fischindustrie, der Tourismus und auch die Aluminiumindustrie stehen sehr gut da bzw. boomen und die Isländer sind gewillt und in der Lage harte Zeiten durchzustehen. Also schauen wir voraus und lassen uns nicht einschüchtern.

Auch ansonsten kann ich allen Islandinteressierten nur nochmal die Lektüre von Icelandweatherreport ans Herz legen.

{ 3 comments… read them below or add one }

Sven | Freiluft Blog Oktober 10, 2008 um 06:18 Uhr

In Luxemburg haben bereits 3 isländische Banken (Landsbanki, Glitnir und zuletzt Kaupthing) ihre Zahlungsfähigkeit erklärt (siehe http://www.wort.lu/wort/web/business/artikel/00871/kaupthing-bank-luxemburg-vor-dem-aus.php). Knapp 400 Arbeitsplätze sind nun bedroht, und Kunden kommen nicht mehr an ihr Geld. Schlimme Sache :(

Antworten

trudi666 Oktober 12, 2008 um 13:07 Uhr

Ich bin ja total geschockt,das es Island so erwischt hat. Ich dachte doch immer, das Island kein armes LAnd ist. Zumindestens hatte ich den Eindruck als ich dort mal 3 Wochen zu Besuch war. Ich wünsche den Einwohnern von Island auf jeden Fall alles Gute. (Leider gerade auch chronisch Pleite sonst würde ich Island im Sommer mal einen Besuch abstatten) Schöner Blog..

Antworten

Emil Ule Oktober 19, 2008 um 17:43 Uhr

Freut mich, daß die Isländer nicht aufstecken. Und ich habe keinerlei Mitleid mit Leuten, die dachten, sie könnten durch das Investment in Island fette Zinsen abgreifen. Geld wächst nicht auf Bäumen und irgendwer muß die Kohle ‚ranschaffen. Und daß die isländischen Banken ein irrsinniges Rad gedreht haben, war längst bekannt. Da sind einfach Leute zu gierig geworden und nun ziemlich auf die Futterluke geplumpst.
Ich drücke euch da oben alle Daumen! Und sobald mein Konto es hergibt, sorge ich bei euch für eine Steigerung des BSP…

Antworten

Leave a Comment


{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: