Die Situation heizt sich auf…

by Christian on 22 Januar, 2009

Aktuell heizt sich die Situation langsam auf. Nachdem die Krise letzten Herbst startete, hat bisher kein Verantwortlicher (Politiker oder Banker) Konsequenzen gezogen und ist zurückgetreten.

Das führt jetzt zunehmend zu Unmut in der Bevölkerung. Gab es bisher jeden Samstag nachmittag um 15 Uhr eine Demonstration vor dem Parlament (die meist auch ziemlich gut besucht war), scheint es so, als würde die Situation jetzt eskalieren.

Anlass dazu war die erste Parlamentssitzung nach der Weihnachtspause (da passierte gut vier Wochen lang nichts). Zu dieser Sitzung war zu einer Demonstration aufgerufen worden um quasi einen Zwischenruf zu machen. Vor dem Parlament versammelten sich 2-3000 Personen, es wurde ein Lagerfeuer angezündet, Scheiben gingen zu Bruch und das Haus wurde mit Eiern und Skyr beworfen. Die Polizei setzte Tränengas gegen die Protestierer ein.

Diese Proteste gingen heute weiter, Ziel war auch das Auto des Premierministers. Dieser verkündete auch, das er keinen Grund für vorgezogene Wahlen sehen würde. Das ist insofern nicht unverständlich, da seine Partei, die Unabhängigkeitspartei, den aktuellen Umfragen zufolge, ihren Platz als stärkste Partei einbüßen und vermutlich auf dem dritten Platz landen würde.

Die sozialdemokratische Partei sucht derweil einen passenden Grund, die Koalition aufzukündigen und Wahlen durchzuführen.

Warten wir ab, was weiter passiert, es sieht aktuell aber so aus, als würde die Stimmung langsam den Siedepunkt erreichen. Weitere Nachrichten (auf englisch) gibts bei Icelandweatherreport.

{ 1 comment… read it below or add one }

Stefan Januar 22, 2009 um 13:41 Uhr

Das ist mal echt ein schlechter Witz! Das Land geht den Bach runter und die Politiker machen erstmal 4 Wochen Urlaub :-( .
Ich glaube da würde ich auch zu faulen Eiern greifen. Hoffentlich kann die isländische Bevölkerung diese unfähigen Typen bald aus dem Parlament rausjagen!

Antworten

Leave a Comment


{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: