Bevölkerungsentwicklung

by Christian on 25 August, 2009

Die Bevölkerungsentwicklung Islands kennt aktuell nur einen Trend: Aufwärts. Das verwundert angesichts der Geburtenzahlen und der Zahlen an Schwangeren (wie ja hier auch schon berichtet) nicht wirklich.

Etwas erstaunlicher waren da dann die Zahlen, die jetzt von der Statistikbehörde veröffentlicht wurden: Die Bevölkerungszahl am ersten Juli, hat verglichen mit demselben Zeitpunkt des Vorjahres, hat abgenommen. Zum ersten mal seit 1889, in den letzten 120 Jahren ging es also nur bergauf.

In Zahlen gesprochen sind es nur 109 Personen weniger, die in Island leben (hier zählt jeder, der hier gemeldet ist, zur Bevölkerungszahl). Betrachtet man allerdings die Regionen einzeln, sind es die Ostfjorde und Westisland, wo die Bevölkerungszahl sinkt, am stärksten in den Ostfjorden mit ca. 8%. Alle anderen Landesteile melden weiterhin einen Zuwachs.

Der Grund für diese Entwicklung dürfte im Abschluß des grossen Staudammprojektes in Ostisland liegen, nach dessen Beendigung die daran beteiligten ausländischen Arbeiter das Land wieder verlassen haben. Und auch sonst haben aufgrund der allgemeinen Wirtschaftskrise eine Reihe ausländischer Arbeiter das Land verlassen.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: