Briefwahl

by Christian on 30 August, 2009

Wenn man als Deutscher dauerhaft im Ausland lebt, ist man natürlich auch weiterhin wahlberechtigt. Für die Bundestagswahl ist man allerdings nicht automatisch wahlberechtigt, sondern man muss beim Wahlleiter der Gemeinde, wo man zuletzt in Deutschland gemeldet war, die Eintragung ins Wählerregister beantragen. Genaueres zum Verfahren findet sich hier. Ungefähr einen Monat vor der Wahl bekommt man dann einen Umschlag mit den Unterlagen und einer Erklärung des Verfahrens, die man dann entsprechend ausfüllt, seinen Wahlzettel ausfüllt und in einen beigefügten seperaten Wahlumschlag steckt (und zuklebt) und das ganze dann an die entsprechend zuständige Behörde zurückschickt. Also eigentlich alles ganz einfach und kein Grund, nicht wählen zu gehen.

wahlbrief

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: