Hambogarabúllan

by Christian on 6 September, 2009

Fastfood ist in Island relativ beliebt. Neben der Variante, seine Burger selber auf den Grill zu werfen, gibt es dann ja auch noch die Möglichkeit, diese essen zu gehen. Typischerweise geht man das dann nicht bei McDonalds und Co. sondern zu isländischen Burgerbratern. Diese sind meistens frischer (und meiner Meinung nach leckerer) und sind gerade in kleineren Orten oft an Tankstellen zu finden (und dienen hier dann auch als Treffpunkt). Reisende werden da beispielsweise die Tankstelle in Vík kennen. Heute geht es um eine solche Location in Reykjavik, die Hamborgarabúllan. Sie ist zu finden in der Geirsgata 1, direkt am alten Hafen. Wer von dort eine Whalewatching Tour macht, kommt direkt daran vorbei.

hamborgar1

Hamborgarabúllan am Hafen, dahinter liegt eine Schiffswerft.

Der Laden ist winzig und hat nur eine handvoll Tische, ist aber relativ berühmt, da dort schon einige grössere Bands einen Snack genommen haben. Davon zeugen eine Reihe von Souvenirs und Fotos an den Wänden. Die Hamburger selbst sind frisch gemacht und lecker, wer allerdings viel Hunger hat, wird von einem vermutlich nicht satt.

hamborgar2

hamborgar3

{ 1 comment… read it below or add one }

pikarl September 7, 2009 um 06:35 Uhr

Deine Bilder setzen bei mir gerade einen Schwall Wehmut breit. Ich habe in der Ránagata, die direkt am Hamborgara Búllan beginnt, gewohnt im letzten Jahr während meines Auslandssemesters *seufz*.

Direkt vor der Imbisbude steht noch das Straßenschild „Burgerjoint“, das bei uns immer ausgefallene Assoziationen bewirkt hat.

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: