Kaffi Mokka

by Christian on 29 Oktober, 2009

Heute gehts in der essen+trinken Kategorie um ein Cafe: Das Kaffi Mokka in Reykjavik.

mokka

Das Cafe wurde 1958 von seinem italienischen Besitzer (der damals nach Island ausgewandert war) gegründet und befindet sich immer noch in seinem Besitz. Neben Kaffee gibt es dort auch Bilder zu besichtigen (und wenn man mag auch zu kaufen), sehenswert ist ausserdem die originale Einrichtung des Cafes im Stil der späten 50er Jahre. Preislich liegt das Mokka im Bereich anderer Cafes. Kleiner Tip: Frische Waffeln mit Sahne und Erdbeermarmelade bestellen.

Zu finden ist das Mokka in der Skólavörðustígur 3A, geöffnet ist täglich von 09.00 – 18.30h.

{ 4 comments… read them below or add one }

Yonatan Oktober 29, 2009 um 11:32 Uhr

Ich bin noch nie in Island gewesen. Aber was bringt einen Italiener dazu, nach Island auszuwandern, noch dazu 1958?

Antworten

Christian Oktober 30, 2009 um 13:25 Uhr

Das kann ich dir nicht sagen. Ich würde vermuten, das er zum arbeiten hergekommen und dann hängengeblieben ist.

Antworten

Yonatan November 3, 2009 um 10:55 Uhr

So wird es wahrscheinlich gewesen sein. Gibt es eigentlich in Island eine nennenswerte Anzahl von Migranten, z.B. aus der Türkei? Wenn ja, würde es mich interessieren, ob es auch Moscheen gibt. Die Vorstellung eine Moschee in fast arktischen Gefilden zu sehen, finde ich irgendwie faszinierend.
Im übrigen gefällt mir dein Blog sehr. Irgendwie sind es Geschichten aus einer für mich ganz weit weg liegenden Welt.
Noch etwas: Auf einen deiner Fotos sehe ich eine Menge Bäume. Irgendjemand erzählte mir einmal, dass es in Island keine Bäume gibt, da zu kalt. Das stimmt anscheinend nicht.

Antworten

Christian November 4, 2009 um 10:17 Uhr

Sicherlich gibt es die, nach Angaben des statistischen Büros aktuell so etwa 25.000, genaue Zahlen und eine Aufschlüsselung nach Ländern kannst du bei Statice (http://www.statice.is/) finden.
Und es gibt natürlich auch Bäume, die wachsen nur langsamer als in Mitteleuropa und werden meistens auch nicht so gross. Weite Bereiche des Landes (z.B. das Hochland) sind unbewaldet, einfach aufgrund des dort herrschenden Klimas. Muss ich vielleicht nochmal einen seperaten Blogeintrag zu machen.

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


Previous post:

Next post: