Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull – Webcams [3.]

by Christian on 28 März, 2010

Nun haben es die Techniker von Míla geschafft, die Webcam oben am Vulkan (gut zwei Kilometer entfernt), ist online: Kamera Fimmvörðuháls.

Es gibt ausserdem noch eine weitere Kamera, die gut 7km vom Vulkan entfernt steht, diese wird von Vodafone bereitgestellt: Kamera Vodafone. Diese ermöglicht es sogar, sich alte Bilder noch einmal anzusehen.

Die Bilder beider Webcams sind in der Dämmerung besonders eindrucksvoll.

Webcam Vodafone

{ 16 comments… read them below or add one }

eule70 März 28, 2010 um 23:48 Uhr

Und ich Dussel gehe natürlich immer nur spät nachts ins Internet und auch auf Dein Blog, und da sind die Webcam-Bilder natürlich schwarz! :-D.
Ich notiere mir für morgen, mal tagsüber, oder am frühen Abend, wie Du sagst, herzukommen.

Antworten

eule70 März 29, 2010 um 10:00 Uhr

So, jetzt bin ich „drin“!.
Vom Þórolfsfell aus sieht man nicht viel durch den Nebel, aber vom Fimmvörðurháls ist die sich ständig verändernde Rauchwolke schon beeindruckend!
Wir sind ja noch vor der Tag-und-Nacht-Gleiche; wann geht zur Zeit bei Euch die Sonne auf und unter? Jetzt habt Ihr ja 10 Uhr; ist das dort jetzt die Dämmerung oder der helle Tag, der durch den Ausbruch nur so verdunkelt wird?

Antworten

Christian März 29, 2010 um 10:30 Uhr

Ich denke die interessante Zeit dürfte so ab ca. 20 Uhr losgehen. Vor Ort ists etwas später, aber die Webcams sind offenbar nicht so lichtempfindlich. Ansonsten mal hier schauen, das sind die Zeiten für die Ecke. Allerdings steht da der eine oder andere Berg in der Landschaft, so das die Sonne u.U. schon früher weg ist.

Antworten

eule70 März 30, 2010 um 00:50 Uhr

Danke für den Link. Da könnte ich nach unserer Zeit mal gegen 8.40 morgens nachsehen.

Antworten

Matrix72 April 15, 2010 um 20:07 Uhr

Hallo Christian,
auf der Vodafone- Cam hab ich heute um 20.58 Uhr nen Learjet auf dem Schirm gehabt. Und in Deutschland schliessen sie die Flughäfen.
Ich glaub die wollen uns verarschen. Echt.
Der fliegt da fröhlich durch die Hölle und uns wollen sie erzählen hier würden reihenweise Flieger vom Himmel fallen.

Antworten

Christian April 15, 2010 um 20:38 Uhr

Das ist das Überwachungsflugzeug der Küstenwache. Und tatsächlich ist in Island nur ein einziger (kleiner) Flughafen geschlossen, das liegt allerdings daran, das im Moment der Wind günstig steht und die Asche über den Atlantik nach Europa verteilt. Sobald der dreht, sieht das anders aus. Das hilft den Isländern aber auch nicht, nach Europa sind heute zwei Flüge rausgegangen. Wenn man nicht landen kann, muss man auch nicht starten.

Antworten

Christiane April 16, 2010 um 13:52 Uhr

bin beeindruckt von den Bildern, wer hätte das gedacht,
dass so ein Vulkan die ganze tolle Technik und den Fortschritt
lahmlegt.
Bin zufrieden, dass ich nicht wegfliegen muss, mir tun die
Menschen leid, die wirklich einen Grund haben zu fliegen.
Der Mensch denkt und die Natur lenkt —- na ja nicht ganz.

Antworten

Matrix72 April 16, 2010 um 19:53 Uhr

Der Vodafon- Cam nach zu urteilen, bricht der Vulkan grade erneut aus…..eine riesige schwarze Wolke steigt auf.

Antworten

leslie April 16, 2010 um 19:55 Uhr

Heut Abend ist Vulkan Webcam Abend… :-))

Mlg

Antworten

Matrix72 April 16, 2010 um 20:11 Uhr

Yep :)))
Grüsse zurück

Antworten

Matrix72 April 16, 2010 um 20:14 Uhr

Ist schon gewaltig, was die Natur für Kräfte hat.
Mutter Erde zündet sich ne Zigarette an und die halbe Welt versinkt in Panik und Chaos….Respekt , Mama :)

Antworten

Matrix72 April 16, 2010 um 20:50 Uhr

20:47 isländischer Zeit:
Nanu…..Motor ausgegangen??

Antworten

Matrix72 April 17, 2010 um 07:53 Uhr

Der Wind scheint auf Süd- West gedreht zu haben…..

Antworten

Düsselfranke^ April 17, 2010 um 12:12 Uhr

Danke für die Links. Sehr beeindruckend, was da abgeht

Antworten

erwin April 18, 2010 um 16:15 Uhr

Hab grad in östlicher Richtung nen Triebstrahl in Richtung NNO gesichtet 18.09
Sind sie wieder unterwegs????

Antworten

Jassi April 18, 2010 um 17:53 Uhr

reene ?

Antworten

Previous post:

Next post: