Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull [11.]

by Christian on 30 März, 2010

Im Moment ist es so ein wenig Hü-hott. Erst wird die Aktivität niedriger, dann wird bereits darüber gerätselt, ob der Ausbruch nachlässt. Dann nimmt sie wieder zu und auch die Erdbebenaktivität (ein mögliches Zeichen ansteigender Lava) erhöht sich und das ganze Spiel geht in die entgegengesetzte Richtung. Es bleibt nur abzuwarten…

Die bisher ausgetretene Lavamenge wird auf 15-20 Millionen Kubikmeter geschätzt, sie bedeckt bisher ca. einen Quadratkilometer Fläche.

Heute soll dann die bisher gesperrte Strasse nach Thórsmörk geöffnet werden, allerdings wird hier weiterhin überwacht, wer die Strasse benutzt. Damit soll vermieden werden, das sich Fahrer ungeeigneter Fahrzeuge auf diesen Weg machen (benötigt werden hier Superjeeps), sich dann selber in Gefahr begeben und gerettet werden müssen. Regeln für die Befahrung der Strasse finden sich (auf isländisch) hier.

Weiterhin gesperrt bleiben die beiden Schluchten Hrunagil und Hvannárgil durch die die Lava abfliesst, weil hier die Gefahr durch giftige Gase zu hoch ist. Für Ostern wird in der Gegend erneut ein Besucheransturm erwartet.

{ 3 comments… read them below or add one }

Christel März 30, 2010 um 17:00 Uhr

Die letzten beiden Stunden ist er wieder recht aktiv und ich freu mich schon auf die kommende Dämmerung, wo natürlich das Naturschauspiel durch den Auswurf der glühenden Lava erst richtig gut sichtbar wird.
Temperaturvergleich zu Südwestdeutschland gegen 19 h
10,5° C, Windmittel 24 km/h – Windböen 59 km/h und immer mal wieder Regen!

Antworten

eule70 März 30, 2010 um 18:03 Uhr

Ja, jetzt gehts los! Was da rausgeschossen kommt, färbt sich sehr dunkelrötlich. Nach abnehhmender Aktivität sieht das ja gar nicht aus….
Und jetzt, bei klarem Himmel, herrscht dort eine wunderschöne Abendstimmung in der Landschaft.

Antworten

Christel März 30, 2010 um 19:57 Uhr

Gigantisch was da im Moment abgeht …. und die Flieger schwirren wie die Mücken ums Licht!

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: