Vulkanasche hat hohen Fluoridgehalt

by Christian on 16 April, 2010

Erste Analysen haben die Befürchtungen bestätigt, das die Vulkanasche einen hohen Fluoridgehalt aufweist. So enthalt ein Kilogramm Asche zwischen 23 und 35mg Fluorid. Wird der Boden von einer 1cm dicken Schicht bedeckt, so liegt die Konzentration zwischen 700 und 1000mg/m², ein Wert der als kritisch eingestuft wird. Tiere müssen unter diesen Bedingungen unbedingt im Stall gehalten und Wasser und Futter aus kontrollierten Quellen erhalten um eine Fluorvergiftung zu verhinden.

Auch vom Menschen sollte die Asche, die in ihrer Konsistenz als mehlartig beschrieben wurde, nicht einatmen, hier allerdings um eine Reizung bzw. Schädigung der Atemwege durch den Staub zu vermeiden.

asche strasse

Asche auf der Strasse östlich des Vulkans – Original hier.

{ 8 comments… read them below or add one }

biggi April 16, 2010 um 15:13 Uhr

seit februar verfolge ich eure seite aus südbayern, durch zufall darauf gestossen, wg erdbewegungen. absolut interessant und aufschlussreich. werde jedenfalls meine fenster ab sofort schließen und auch meine kids nicht unbedingt mehr draußen, heute, fußball spielen lassen.
abwarten und durchatmen. trotzdem alle achtung für stetige und aktuelle nachrichten von dort oben.
lg biggi

Antworten

Christian April 16, 2010 um 16:05 Uhr

Man muss das auch nicht übertreiben – hier kommt um Grössenordnungen mehr Asche runter als über Europa. Siehe beispielsweise auch hier: http://www.sueddeutsche.de/wissen/641/508782/text/

Antworten

leslie April 16, 2010 um 17:00 Uhr

Hey biggi…

Das was hinten ausm Auto rauskommt ist um Längen schädlicher…

Und auch Sterilität ist schädlich.
Macht später nur hässliche Allergien.

Mlg

Antworten

leslie April 16, 2010 um 17:01 Uhr

Rofl..

Ohne den Link über mir geklickt zu haben,
wusste ich das Autos schädlicher sind.

Mlg

Antworten

biggi April 16, 2010 um 17:39 Uhr

nein, schon klar, keine übertreibungen. aber ich bin mir absolut bewusst über langfristige schägigungen. d.h. ich bin mittlerweile s0 kirre, dass ich mich allerliebst abschotten möchte.
an eurer stelle, würde ich das haus auch vorerst gar nicht mehr verlassen.
bei uns in bayern vergraut sich, wie vorhergesagt, der himmel und jetzt warte ich auf den sonnenuntergang, rötlich, als bestättung.
das wetter ist nach wie vor nett und frühlingshaft.
lg b

Antworten

Wini April 16, 2010 um 19:13 Uhr

„island hustet und ganz europa hist krank“ wenn ich die berichterstattung hier unten in mitteleuropa (sprich Schweiz) verfolge gehts doch nur um die armen kerle auf den flughäfen. die wirtschaft ist wieder mal angeknackt und die politiker könne von ihren problemen ablenken. island ist schuld an der erhöten feinstaubbelastung und dem co2-austoss und ..und ….und
Also ich bewundere euch da oben in „west-atlantis“ ihr kriegt das volle programm und ich habe nicht da gefühl von panik, angst und dergleichen, im gegnteil ein volk das kämpft und auch jetzt den kopf nicht hängen lässt…alle achtung und respekt und wir hier unten schliessenuns ein und machen in die hosen….

leute da oben, kopf hoch durchhalten und allen viel kraft die verluste verzeichnen müssen.
gruess wini

Antworten

Marion April 17, 2010 um 05:17 Uhr

..und jetzt hat auch noch der Wind gedreht,und die zynischen Deutschen (die selbstverständich gestern noch die ärmsten Opfer überhaupt waren ) freuen sich…könnte gerade derartig einen zuviel kriegen, das geht gar nicht!!

Antworten

Ulla April 17, 2010 um 07:47 Uhr

Die livecam von Vodafon zeigt jetzt um 9.45 Uhr, dass immer noch ziemlich schwarze Aschewolken hochsteigen.

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: