Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull [18.]

by Christian on 16 April, 2010

Der Ausbruch dauert weiterhin an, auch wenn er im Moment wohl ein wenig an Stärke verliert und weniger Asche ausstösst. Bei einem Überwachungsflug der Küstenwache wurde folgendes Radarbild aufgenommen:

gigur eyjafjallajokuls tf-sif 15april2010

Es zeigt die Kraterregion und man kann auch erkennen, das im Moment drei Krater ausgebrochen sind.

Nachdem gestern abend einige Gebiete erneut evakuiert worden waren, ist die Flutwelle glücklicherweise nicht so hoch ausgefallen wie befürchtet, so das die Schäden auch nicht so hoch sind. Mittlerweile sind zwei weitere Flutwellen gefolgt, aber auch sie waren niedriger, als die allererste. Die Schäden an der Ringstrasse sind allerdings enorm, so wurde der Strassendamm auf einer Länge von gut 400m weggespült, bis hier die Strasse zumindest passierbar ist, wird es wohl noch mindestens einige Tage dauern.

{ 6 comments… read them below or add one }

Olli April 16, 2010 um 11:26 Uhr

….die Erde brüllt uns mit weit aufgerissenen Augen an….vor lauter Schmerz was wir ihr antun.

Antworten

Stine Brodersen April 16, 2010 um 14:22 Uhr

Hey,
die Ursache für den Vulkanausbruch wurde mittlerweile geklärt, sagt:
http://vossyline.blogspot.com/2010/04/asche-zu-asche.html

Antworten

biggi April 16, 2010 um 15:19 Uhr

korrektur adresse, pardone.

Antworten

biggi April 16, 2010 um 15:49 Uhr

noch 1x, besuche die webseite seit februar. absolut interessant und aktuell. werde meine kids, in südbayern nicht mehr zum fußballspielen heute mehr rauslassen.
irgendwie war alles indirekt vorherzusehen, leider.
viel glück euch, dort oben. lg b

Antworten

leslie April 16, 2010 um 19:37 Uhr

Gleich gibts freie Sicht auf den Vulkan…

http://eldgos.mila.is/eyjafjallajokull-fra-thorolfsfelli/

Und nach aufhören sieht das ja nun wirklich nicht aus.

Mlg

Antworten

leslie April 16, 2010 um 19:41 Uhr

Und am alten Ausbruchsort dampft es wieder so verdächtig.

Wenn die Lava oben nicht rauskann,
muss es halt unten raus.

Mlg

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: