Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull [23.]

by Christian on 23 April, 2010

Wenig neues gibt es von der Eruption des Eyjafjallajökull. Das beeinflusst natürlich auch die Nachrichtenlage, so das im Moment auch weniger zu berichten ist. Der Ausbruch läuft nach wie vor auf relativ niedrigem Niveau weiter, im Moment wird relativ wenig Asche aus dem Vulkan ausgestossen. Auch neue Flutwellen sind im Moment nicht zu befürchten, da das Schmelzwasser der Gletschers kontinuierlich abfliesst.

Trotz der relativen Ruhe bleibt die direkte Umgebung des Vulkans gesperrt, der Zugang zum Eyjafjallajökull Gletscher, seinen Hängen, der Fimmvörðuháls Gebirgspaß und der Mýrdalsjökull Gletscher sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Das sollte auch die Frage ob es noch Touren zum neuen Vulkan auf der Fimmvörðuháls gibt, die ich mehrmals schon per Mail erhalten habe, beantworten.

Trotz der Sperrung der Flughäfen in Keflavik und Reykjavik kommt der Flugverkehr nach Island nicht komplett zum erliegen. Icelandexpress und Icelandair bemühen sich, Flüge nach Akureyri umzuleiten, bzw. zusammenzulegen um Streichungen zu vermeiden. Der Weg von Reykjavik nach Akureyri wird im Bus zurückgelegt.

Die Aschewolke betrifft Reykjavik bisher übrigens nicht weiter, auch wenn sich das bei diesem Wind schnell ändern kann. Die Wolke über dem Vulkan war gestern auch aus Reykjavik zu sehen.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: