Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull [26.]

by Christian on 27 April, 2010

Im Moment lässt sich die Situation am Eyjafjallajökull folgendermassen zusammenfassen: Im Westen nichts neues.

Das stimmt aber nur, wenn man sich den Verlauf des Ausbruchs anschaut. Die Lava tritt weiterhin aus und schmilzt das Gletschereis, die Lavazunge ist jetzt gut 1km lang. An den Stellen, an denen der Vulkan den Gletscher komplett aufgeschmolzen hat, hat er mittlerweile einen Krater von 200m Durchmesser und gut 150m Höhe aufgeworfen.

Unterdessen wurde auch eine Schätzung der Kosten für die Sperrung des europäischen Flugraumes bekannt. Geschätzte 1,3 Mrd Euro hat das ganze gekostet, ungefähr 3 Mio Passagiere weltweit waren betroffen. Und in der Folge auch Firmen wie BMW, die ihre Teile teilweise per Flugzeug geliefert bekommen.

{ 1 comment… read it below or add one }

eule70 April 27, 2010 um 23:14 Uhr

Aber vom Valahnuk aus sieht man gerade jetzt ganz schöne Flammen zum Himmel schlagen. Da wird einiges an Brocken rausgeschleudert. Von Hvolsvöllur aus sehe ich selbst im Dunkeln eine gewaltige dunkle Wolke auf mich zu ziehen.
Es lohnt sich immer noch, die Webcams zu besuchen. Nur mit Vodephone komme ich irgendwie nie klar.
Und Dein Blog zu lesen, lohnt sich auch immer noch :-). Ich ärgere mich, wenn ich mal 2 Tage nicht hier war – so viel interessantes nachzulesen!

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: