Superjeeptour zum Vulkanausbruch auf der Fimmvörðuháls [6.]

by Christian on 1 Mai, 2010

Nachdem wir einige Zeit oben am Vulkan verbracht hatten, machten wir uns dann auf den Weg um den Lavafall in die Schlucht Hrúnagil zu sehen.

DSC5003

Lava am Berghang.

Leider floß die Lava zu diesem Zeitpunkt überwiegend durch eine andere Schlucht ab, so das hier nicht mehr viel Aktivität übrig war. Eindrucksvoll war es trotzdem und es sollte sich 24h später, als sich die zweite Spalte öffnete, ändern.

DSC5006

Autos und Lavafall.

Die Autos vor dem Lavafall geben einen interessanten Grössenvergleich, der Lavafall dürfte mindestens 200m hoch sein. Die Lava floß hinunter in die Schlucht und von da aus weiter in Richtung Thórsmörk. Talwärts sah das ganze so aus.

DSC5008

Lava in der Schlucht Hrúnagil.

In der Schlucht lag noch reichlich Schnee, der bei Kontakt mit der heissen Lava natürlich schmolz und reichlich Dampf lieferte.

Als es etwas dunkler geworden war, wurde die noch rotglühende Lava besser sichtbar.

DSC5037

Rotglühende Lava fliesst zu Tal.

Und noch eine kleine Kuriosistät gab es zu sehen, direkt neben dem Lavafall hing noch ein Eisfall im Berg, die beiden trennten vielleicht 100m.

DSC5046

Eisfall neben dem Lavafall.

Weiter gehts im nächsten Teil.

Hier gehts zu Teil 5.

{ 1 comment… read it below or add one }

Christel Mai 1, 2010 um 13:49 Uhr

gigantisch, besonders das letzte dieser Serie

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: