Neues im Kaupthingfall

by Christian on 12 Mai, 2010

Die Ermittlungen im Fall der Kaupthingbank gehen weiter. Am Montag hatte das Oberste Gericht über die Inhaftierung der ersten beiden Ex-Kaupthingmanager zu entscheiden. Pikant dabei ist, das die meisten der Richter, die aktuell im Amt sind, unter der Regierung David Oddsons ins Amt kamen und der Unabhängigkeitspartei zumindest nahestehen. Diese Tatsache ist im Land sehr gut bekannt und die Entscheidung ist dementsprechend auch genau beobachtet worden. Einen Einfluß hatte sie aber offensichtlich nicht, da die Entscheidung des Reykjaviker Gerichts, Hreidar Mar Sigurdsson und Magnus Gudmunsson in Untersuchungshaft zu nehmen, bestätigt wurde.

Gestern wurden dann mit Ingolfur Helgason (ehemals Kaupthing Island) und Steingrimmur Karason (ehemaliger Chef der bankinternen Risikoabteilung) zwei weitere Ex-Kaupthingmanager verhaftet. Die beiden wurden noch am Flughafen festgenommen, nachdem sie zu einer Befragung durch das Büro des Sondermittlers vorgeladen waren. Aktuell leben sie sonst in Luxemburg, wo sie zusammen mit Hreidar Mar Sigurdsson einen Finanzberatungsfirma betreiben.

Von den fünf Managern, die eine Schlüsselrolle in dem Bankskandal spielen, ist nur Sigurdur Einarsson auf freiem Fuß. Der ehemalige Chef des Aufsichtsrates lebt in London und zeigte aufgrund der aktuellen Entwicklung keine Absichten, nach Island zurückzukehren. Er machte dem Sondermittler allerdings das Angebot, ihn in London zu befragen.

Das der Sonderermittler inzwischen nicht mehr zu Verhandlungen bereit ist, zeigt die Tatsache, das gestern abend ein internationaler Haftbefehl gegen Sigurdur Einarsson erlassen wurde. Es wird erwartet, das dieser schnell durch die britische Polizei vollzogen wird, dann muss ein Gericht in Großbritannien entscheiden, ob die Einarsson vorgeworfenen Taten und die vom Sonderermittler vorgelegten Beweise für eine Auslieferung nach Island ausreichen.

{ 1 comment… read it below or add one }

leslie Mai 12, 2010 um 16:31 Uhr

[Beleidigungen gelöscht]

Was die an Geld verbrannt haben.
http://www.interpol.int/public/data/wanted/notices/data/2010/68/2010_21468.asp

Die [Beleidigung gelöscht] Sigurdur EINARSSON(sieht wirklich so aus)
wird von Interpol gesucht…

Mlg

Kommentar wegen Beleidigungen editiert. Bitte zukünftig erst abregen, dann posten, ansonsten werde ich derartige Kommentare ganz löschen.

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: