Grüne Wiesen im Vulkangebiet

by Christian on 25 Juni, 2010

Nach den massiven Aschefällen in Südisland war befürchtet worden, das dieser Landstrich eine Weile grau bleiben und alle Pflanzen unter der Ascheschicht ersticken würden.

Im Moment sieht es so aus, als würde genau das Gegenteil eintreten: In den vom Aschefall betroffenen Gebieten wächst das Gras im Moment extrem gut.

Grund dafür können die in der Asche enthaltenen Minerale und Spurenelemente sein, die zu einem verstärkten Wachstum durch verbesserte Düngung führen. Möglich ist auch, das durch die grau-schwarze Asche der Boden stärker aufgeheizt wird und dadurch die Wachstumsbedingungen besser sind.

Das sind im Moment allerdings nur erste Beobachtungen, wie das weitergeht, und ob sich dieser Trend bewahrheitet, muss sich erst zeigen.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: