Polnischer Supermarkt

by Christian on 6 Juli, 2010

Wer in Island einkaufen geht, hat ausserhalb der grösseren Städte nicht wirklich die Auswahl zwischen mehreren Supermärkten. Und auch in Reykjavik selber gibt es eine gute Handvoll Läden, wobei sich das Sortiment aber ähnelt.

Eine Abwechslung in den Einkaufsalltag bringt der polnische Minimarket in Breidholt (und auch in Keflavik), hier bekommt man Lebensmittel, die sonst in Island unüblich sind.

minimarket

Das sind neben den Produkten der polnischen Metzgerei Kjötpol (die gute Waren herstellt) auch mal andere Säfte, Piroggen aus der Tiefkühltruhe und noch einiges mehr.

Nur eines ist komisch, wenn man sich ans isländische gewöhnt hat: Das man in einen Supermarkt geht, in dem man erstmal die Beschriftung nicht versteht – es gibt allerdings zumindest eine Kurzbeschriftung auf isländisch.

Zu finden ist der Minimarket Drafnarfelli 6-14 in 111 Reykjavík, geöffnet ist wochentags von 10-22, Samstags von 10-21 und Sonntags von 10-20 Uhr.

{ 1 comment… read it below or add one }

Edwinek Juli 6, 2010 um 19:11 Uhr

Ein paar Tipps: Ptasie Mleczko Schokobonbons, Krakowska Wurst (hat nichts mit den Deutschen Krakauer-Würste zu tun) und natürlich leckeres Bier (meine Favoriten sind Tyskie und Okocim Mocne).

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


Previous post:

Next post: