Rekordernte in Südisland erwartet

by Christian on 12 August, 2010

Wie schonmal berichtet, scheint die vulkanische Asche dem Pflanzenwachstum im Endeffekt gutzutun.

In Südisland wird für dieses Jahr eine Rekordernte beim Weizen erwartet – was für die Bauern der heftig vom Vulkanausbruch betroffenen Gegend sicherlich eine Erleichterung ist.

Es wird angenommen, das aus der Asche freigesetzte Mineralstoffe und die dunkle Farbe der Asche selbst, die den Boden stärker aufheizt als normal, für dieses Wachstum verantwortlich ist.

P.S.: Für alle, denen es noch nicht aufgefallen ist: Ich bin aus dem Urlaub zurück und werde hier dann wieder mehr schreiben.

{ 3 comments… read them below or add one }

eule70 August 12, 2010 um 22:22 Uhr

Lese ich richtig – Weizen??!
Vor zwei Jahren waren sie in einem Restaurant in Seiðisfjörður stolz, uns Gerstenbrei als Beilage anbieten zu können. Von Versuchen mit Roggen habe ich schon gehört, aber dass dort jetzt sogar Weizen wachsen kann…! Der Klimawandel hat es ja doch in sich.

Antworten

Christian August 12, 2010 um 23:22 Uhr

Ja, Weizen. Es sind nur relativ wenige Bauern, die das machen, und das bisher überwiegend experimentell.

Antworten

Bernd Kurt August 13, 2010 um 14:17 Uhr

Als Dankeschön für Christian und an alle Islandfreunde in diesem Blog.
Der neue Trail vom Fimmvörduhals nach Porsmörk in HD.
Alles auf unserem privaten Musikkanal:

http://www.youtube.com/user/Drusselstrasse#p/a

Wir hatten das Glück im Juli, den wärmsten Sommer den Island je hatte, Urlaub zu machen. Von 24 Tagen nur 2 Regentage, schöner geht es wirklich nicht.

Antworten

Leave a Comment


{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: