Hitzewelle in Island

by Christian on 15 September, 2010

Island hat Anfang September eine wahre Hitzewelle mit Temperaturrekorden erlebt. Auch wenn die Temperaturen nicht ganz mit den Rekorden des europäischen Sommers mithalten können, lagen sie doch in den ersten sieben Tagen des Monats jeden Tag bei über 20 Grad, ungewöhnlich für die Jahreszeit und das erste Mal, seit die Wetteraufzeichnungen begonnen haben. Auch für die Westfjorde stellt diese Temperatur einen Rekord dar, so warm war es noch nie in einem früheren September.

In Nordisland kletterten die Temperaturen am ersten Wochenende sogar bis auf 24 Grad – das ist der bisher wärmste Tag in diesem Jahr. Es ist auch das erste Mal, das der wärmste Tag so spät im Jahr liegt.

Normalerweise ist der September in Island ein Herbstmonat – der Wechsel der Jahreszeiten findet üblicherweise im August statt. Der wärmste Monat ist der Juli, der auch in diesem Jahr ein schöner Sommermonat war – in diesem Zusammenhang fällt der warme September jetzt deutlich auf.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: