Weihnachtsbäume in Island

by Christian on 26 November, 2010

Nächsten Sonntag ist der erste Advent und das ist traditionell das Wochenende, ab dem die Weihnachtsbäume auf den großen Plätzen illuminiert sind. In Reykjavik gibt es zwei Weihnachtsbäume, bei denen es dazu jeweils eine kleine Feier gibt.

Am Samstag, den 27.11.2010 ab 17h wird am alten Hafen in Reykjavik der sogenannte „Hamburger Weihnachtsbaum“ erleuchtet, der dieses Jahr allerdings aus Borgarfjördur kommt. Als Gast wird der deutsche Botschafter anwesend sein, ein Kinderchor wird Weihnachtslieder singen. Wer möchte kann heissen Kakao und Plätzchen bekommen, die von der Hafengesellschaft gestiftet werden.

Der Name „Hamburger Weihnachtsbaum“ geht auf eine Gruppe von Hamburgern zurück, die damit den isländischen Fischern mit einem Weihnachtsbaum danken wollten. Diese hatten nach dem zweiten Weltkrieg auch den Hamburger Hafen angesteuert, um dort Fisch zu verkaufen, angesichts des dort herrschenden Hungers aber auch Fischsuppe gekocht und diese den Leuten vor Ort geschenkt hatten.

Am Sonntag, den 28.11.2010 ab 16 Uhr wird dann auf dem Platz vor dem isländischen Parlament die Illumination des Weihnachtsbaumes gefeiert, der traditionell von der Stadt Oslo gestiftet wird. Diese Veranstaltung ist bei den Isländern sehr beliebt. Der Platz vor dem Parlament wird dabei ziemlich voll und man versammelt sich, um eine kurze Ansprache des norwegischen Botschafters zu hören und gemeinsam mit einem Chor Weihnachtslieder zu singen, bevor dann der Weihnachtsbaum angeschaltet wird.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: