Island im Handball

by Christian on 19 Januar, 2011

Wer sich in Island aufhält, dem wird nicht entgangen sein, das im Moment die Handball-WM der Männer stattfindet. Handball hat in Island den Status eines Volkssports (ich würde mal sagen, vergleichbar mit Fußball in Deutschland), die Spieler sind Idole. Das zeigt sich in einer ziemlichen Verehrung der Mannschaft (und natürlich werden die Entscheidungen des Trainers heiß diskutiert) und dem Feiern der Erfolge. Nach dem Gewinn der Silbermedaille bei den letzten olympischen Spielen wurde das Team mit einem Korso durch die Stadt begrüßt.

Erfolgreich ist das Team um Trainer Guðmundur Guðmundsson gewann alle vier bisher gespielten Spiele der Vorrunde teilweise überlegen, so das die Isländer momentan auf dem ersten Platz ihrer Vorrundengruppe bereits vor dem 5. Spiel für die Hauptrunde qualifiziert sind.

Das führt hier in Island zu ziemlicher Begeisterung, Firmen geben teilweise so viel Rabatt, wie die Isländer im jeweils letzten Spiel vorne gelegen haben. Das waren gegen Japan 14 Tore, die Tankstellenkette OB gewährte heute allen Kunden die ihr Bezahlsystem (Schlüsselanhängertoken oder Tankstellenkarte) verwendet 14 Kronen Abschlag auf den Treibstoffpreis. Das ist vor dem Hintergrund jüngst gestiegener Preise eine ganze Menge, dementsprechend lang waren die Schlangen an den Tankstellen gestern.

ob forsida 14kr1

Ansonsten sieht man viele Islandflaggen, teilweise werden Logos entsprechend verziert, wie hier das Logo des Logins ins Universitätssystem.

handboltaugla

Die Handball-WM hat im Vorfeld bereits für ziemlich viel Ärger gesorgt, als sich der PayTV-Sender Stöð 2 die Ausstrahlungsrechte sicherte und auch ein deutlich verbessertes Angebot des öffentlich-rechtlichen Senders RÚV ausschlug, die Spiele auch im freien Fernsehen auszustrahlen. So sind die Einschaltquoten in Island trotz der Begeisterung eher gering.

Die Spekulation von Stöð 2, das sich so die Zahl der Abonnenten erhöhen läßt, scheint jedenfalls falsch gewesen zu sein, so kündigen aktuell nach Medienberichten mehr Menschen aus Protest ihre Abos, als Neukunden gewonnen werden. Und auch längerfristig könnte dieses Verhalten als Schuß nach hinten erweisen, da mittlerweile eine Gesetzesvorlage in Arbeit ist, nach der Spiele der isländischen Nationalmannschaften immer auch im freien Fernsehen zu empfangen sein müssen.

{ 2 comments… read them below or add one }

Claudia & Michael Januar 22, 2011 um 10:43 Uhr

Heute, 18.30 Uhr spielt Island gegen Deutschland in der Hauptrunde.

Antworten

Michael Januar 22, 2011 um 10:44 Uhr

Heute um 18.30 Uhr spielt Island gegen Deutschland.

Das wird interessant…

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: