Deutsches Filmfest in Reykjavik

by Christian on 14 März, 2011

Neben Musik lieben Isländer auch Kino. Einer der Vorteile des isländischen Kinos ist, das die wenigsten Filme synchronisiert werden (dafür ist der isländische Markt einfach zu klein) und die Filme daher im Original mit Untertiteln gezeigt werden.

Ein guter Anlaß in Reykjavik mal wieder ins Kino zu gehen ist dann vielleicht das deutsche Filmfest, das vom 17.-27. März in Kino Paradís in Reykjavik veranstaltet werden. Der Eröffnungsfilm wird Poll sein und die Veranstaltung wird durch den deutschen Botschafter in Island, Hermann Sausen, eröffnet werden.

Das Festival wird von der deutschen Botschaft, dem Goetheinstitut, dem Fachbereich Deutsch der Universität von Island, dem Reykjavik International Filmfestival und dem Bíó Paradís (hier finden auch die Aufführungen statt) organisiert. Das Programm des Festivals findet sich entweder im Wochenplan des Kinos (auf isländisch, Veranstaltungen, die mit „ÞÝSKIR KVIKMYNDADAGAR“ gekennzeichnet sind, gehören zum Festival) oder in der Monatsübersicht.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: