Neue Flugverbindungen nach Island?

by Christian on 30 Oktober, 2011

Um nach Island zu kommen gibt es nur zwei Möglichkeiten: Mit dem Flugzeug oder mit der Fähre. Mit dem Flugzeug gibt es ein paar mehr Abreisemöglichkeiten, allerdings ist die Zahl der Fluglinien, die Island ganzjährig anfliegen auf Icelandair und Icelandexpress beschränkt. Im Sommer kommen da noch einige Fluglinien wie Germanwings oder AirBerlin hinzu, das Angebot bleibt aber durch erhöhtes Passagieraufkommen in der Hauptreisezeit relativ beschränkt.

Dementsprechend sind auch die Preise, gerade wenn man mal kurzfristig fliegen muss, teilweise recht hoch. Bewegung auf diesem Markt könnten zwei Entwicklungen schaffen.

Zum einen ist gerade eine neue isländische Fluggesellschaft im Entstehen, daran beteiligt ist auch der ehemalige Chef von Icelandexpress Matthías Imsland. Die Gründung mit dem Namen „Wowair“ will ab dem Frühjahr 2012 Flüge ab Europa nach Island anbieten. Zumindest Icelandexpress war davon nicht begeistert und kündigte eine Klage gegen ihren ehemaligen Chef an, da dieser mit vertraulichen Informationen und Betriebsgeheimnissen die Gründung der neuen Fluggesellschaft betrieben haben soll. Mittlerweile scheint man sich hier aber geeinigt zu haben, denn davon ist nicht mehr die Rede. Es bleibt spannend.

Zum anderen gibt es Berichte darüber, das Easyjet im nächsten Sommer ab London eine Flugverbindung nach Island einrichten will. Auch hier muss sich erst noch zeigen, ob das wirklich passiert.

{ 3 comments… read them below or add one }

hust Oktober 31, 2011 um 22:13 Uhr

Germanwings oder AirBerlin
und
„Wow“ereit air
+ deine nette Zusatzinformationen
Ist Island wirklich aus den Medien verschwunden, nur weil sie sich geweigert haben die Schulden bezahlen (zu recht) oder weil durch die Beste Partei mehr Nationalismus voran getrieben wird, weil die EU nun mal total verwässert ist und daher das Argument des Nationalen einen guten Grund hat.
Siehe festhalten in Island von Aktivisten.

Antworten

Christian November 1, 2011 um 14:01 Uhr

Das Island im Moment nicht in den Medien auftaucht, liegt wohl daran, das hier im Moment nichts passiert. Wenn hier der nächste Vulkan ausbricht (beispielsweise) ändert sich das schnell. Im Moment gibts wohl andere Nachrichtenbrennpunkte.
Und was die „Best Party“ mit Nationalismus zu tun hat, ist mir nicht ganz klar. Wenn man das jemandem nicht vorwerfen kann, dann wohl dieser Partei.

Antworten

hust November 2, 2011 um 16:12 Uhr

Ja wohl eigentlich wahr, doch woran machst du das genau fest, viel über sich und ihre Ziele haben sie doch auch nicht gesagt und dass diese Gesinnung einen Nährboden hat bestätigtest du im Podcast, was auch nicht übel zu nehmen ist.
Auf so einer kleinen Insel wo sich nun mal fast jeder kennt und mit Touristen die sich nun mal wie echte Touristen benehmen, kein Wunder.
Ein gesunder Rassismus gehört für mich dazu, aber Rassismus ohne Rasse sondern bezogen auf Lokale-Begebenheiten oder Sport-Rivalitäten.
Wer kennt es nicht, dass man für Auto-Kennzeichen aus seiner Region lustige Sprüche hat um diese zu diffamieren oder BVB-Schalke, dies sollte aber nichts daran ändern um auch nach dem Spiel zusammen zu trinken, doch wenn es um die Wurst geht halt nicht. Das ist für mich gesunde Rivalen(Rassismus).

Schon alleine, dass es nicht viel zu Berichten gäbe, nach so einem gravierenden Umbruch finde ich bemerkenswert, da es doch soviel aufzuarbeiten gäbe.

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


Previous post:

Next post: