Bombe in Reykjavik?

by Christian on 31 Januar, 2012

Heute morgen (31.01.2012) wurde gegen sechs Uhr in der Früh ein verdächtiges Paket vor einem Haus in der Hverfisgata 4 in Reykjavik (um die Ecke vom Amtssitz der Ministerpräsidentin) entdeckt. Zur selben Zeit wurde von Zeugen ein lauter Knall bemerkt.

Die Polizei sperrte daraufhin die Gegend ab und zog die Bombenspezialisten von Küstenwache und Polizei hinzu. Diese sprengten das Paket gegen 09.30 kontrolliert mit der Hilfe eines Spezialroboters und untersuchten später die Reste. Demnach enthielt das verdächtige Paket keinen Sprengsatz, ob es sich hier um eine richtige Bombe handelt und ob der Knall von einer Explosion am frühen Morgen verursacht wurde, wird jetzt im Labor untersucht.

In dem Gebäude, vor dem das Paket gefunden wurde, befindet sich das isländische Büro des IWF, um die Ecke der Amtssitz der isländischen Ministerpräsidentin. Ausserdem wurden am Amtsitz der Ministerpräsidentin und am Innenministerium Plakate mit politischen Parolen entdeckt. Näheres teilte die Polizei bisher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mit, ein politischer Zusammenhang erscheint aber durchaus plausibel.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: