isländische Präsidentschaftswahlen

by Christian on 6 März, 2012

Der amtierende isländische Präsident Ólafur Ragnar Grímsson hat angekündigt, sich bei den Präsidentschaftswahlen im Sommer ein fünftes Mal zur Wahl stellen zu wollen. Er fügte allerdings hinzu, das er die Amtszeit möglicherweise nicht voll wahrnehmen wolle, so er denn gewählt würde.

Diese Äußerung klären ein längeres Rätselraten um seine mögliche Kandidatur. Ólafur Ragnar Grímsson hatte in früheren Interviews betont, das er gerne mehr persönliche Freiheiten hätte, sich um Dinge zu kümmern, die ihm persönlich am Herzen liegen. Auch wenn es keine direkte Absage an eine erneute Kandidatur war, wurde es in diese Richtung gedeutet.

Nach seiner Aussage hatte er bereits die Absicht, mit dem Ende dieser Amtsperiode (der vierten) aufzuhören, sei dann aber von der starken Zustimmung aus der Bevölkerung umgestimmt worden, erneut zu kandidieren. Diese Zustimmung beruht in guten Teilen auf einer Petition, die 30.000 Unterschriften gesammelt hat.

Kritiker bezeichneten dieses Manöver überwiegend als Stimmungstest um herauszufinden, ob Ólafur Ragnar Grímsson überhaupt noch eine ausreichend grosse Anzahl an Stimmen bekommen würde. Speziell die Petition wird in diesem Zusammenhang kritisiert, da diese lediglich online abgelaufen ist und dort jeder ohne weitere Prüfung eingetragen werden konnte.

Trotz dieser Kritikpunkte wird Ólafur Ragnar Grímsson vermutlich wiedergewählt werden, da keine ernstzunehmenden Kandidaten gegen ihn antreten werden – eine Reihe davon haben bereits abgewunken.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: