Of Monsters and Men

by Christian on 12 April, 2012

Die isländische Indie-Rockband „Of Monsters and Men“ stürmt nach ihrem Erfolg in Island 2011 jetzt auch in Amerika die Charts. 2010 gewann die Band den nationalen Bandwettbewerb Músiktilraunir und trat danach 2010 erstmal während des Iceland Airwaves Festivals auf.

Ihre erste Single „Little Talks“ hielt sich mehrere Wochen auf Platz 1 der isländischen Charts, ihr Debutalbum „My Head is an Animal“ war auf dem heimischen Markt ebenfalls sehr erfolgreich. Das Album ist jetzt auch in den USA veröffentlicht worden und dort auf Platz 6 in die Indiecharts eingetiegen – die höchste Platzierung die eine isländische Band je erreichen konnte. Von der Platte wurde alleine letzte Woche 55.000 Exemplare verkauft – mal sehen, wohin das noch führt.

Island hat musikalisch jedenfalls sehr viel mehr als Björk und Sigur Rós zu bieten, wer mag kann sich das unten verlinkte Video von einem Auftritt im Hotel KEX bei den Icelandic Airwavex 2011 anschauen. Ich finde, es lohnt sich.

{ 2 comments… read them below or add one }

Johannes April 12, 2012 um 21:39 Uhr

Sie waren auf alle Fälle einer der Höhepunkte vom letztjährigen Airwaves. Ich hoffe, dass sie dieses Jahr wieder dabei sein werden, aber glaube angesichts des momentanen Erfolgs leider nicht so ganz dran.

Antworten

Anja April 12, 2012 um 22:07 Uhr

Bei musicload.de sind sie heute bereits auf Platz 12!
http://www.musicload.de/officialcharts
Ich hab mir das Album vorbestellt, das kann man Ende des Monats auch in Deutschland kaufen.

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: