Fundstück aus Reykjavik [9.]

by Christian on 17 April, 2012

Auf dem Weg zur Arbeit komme ich am Kinderkrankenhaus vorbei, vor dem eine Statue von Tove Ólafsson „Mutter und Kind“ steht. Normalerweise sind beide nackt, doch neulich morgens war das Kind plötzlich mit einer Wolljacke bekleidet…

DSC25367

DSC25370

{ 8 comments… read them below or add one }

nico April 18, 2012 um 06:29 Uhr

Hehe! Da hat jemand wohl schon alle Enkel mit selbstgestrickten Jacken versorgt. Bei uns in der Pfalz sieht man auch immer öfters, dass Bäume und vorallem Verkehrspoller mit „Strickwerk“ eingekleidet sind. ;)

Antworten

Claudia April 18, 2012 um 18:50 Uhr

Naja, man kann ja das arme Kind auch nicht so nackig in der Kälte stehen lassen ;-)
Guerilla Knitting scheint sich immer mehr zu verbreiten…

Antworten

MarionF April 18, 2012 um 19:18 Uhr

Im Sommer 2010 gab es eine tolle „Handarbeitsausstellung“ im Nordic House. Da konnte man sich bereits Anregungen holen!

Antworten

lillatoril April 18, 2012 um 22:01 Uhr

Das nennt sich „Guerilla knitting“. ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Guerilla_Knitting

Antworten

Christian April 19, 2012 um 13:54 Uhr

Ich weiss schon was das ist, ich habe auch noch mehr Fotos (die ich mal gesammelt veröffentlichen werde). Ich mag die Idee, und wenn es klappt, gibts dazu bald mehr im Blog. Aber da müsst ihr noch ein wenig warten.

Antworten

lena April 19, 2012 um 08:24 Uhr

Ha, ha, was ihr so denkt. Mein erster Gedanke war, hey, klug ein Baby Surprise Jacket zu stricken, wenn man es nicht über die Arme ziehen kann.
Schön fotografiert.

Antworten

Anoli April 19, 2012 um 12:59 Uhr

Sieht cool aus. Ich würde es an Deiner Stelle, es ist ja ein eigenes Foto auf die Guerillia knitting-Seite bei Wikibedia mit einstellen, da es anders ist als die sonst dort gezeigten Bestrickungen.

Antworten

Silke April 20, 2012 um 10:32 Uhr

Chices Jäckchen!

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: