Weiterhin keine Jagd auf Finnwale in Island

by Christian on 9 Mai, 2012

Die Jagd auf Finnwale in Island wird auch in diesem Jahr ausgesetzt, obwohl eine Quote von 150 Tieren vom zuständigen Minsterium freigegeben wurde. Grund dafür sind finanzielle Probleme der Fangfirma „Hvalur“, wie der Direktor Kristján Loftsson gegenüber der Presse angab.

Demnach sei er in Japan zu Gesprächen mit potentiellen Abnehmern gewesen, um über den Verkauf des Walfleischs zu verhandeln. Obwohl die japanische Jagdsaison ebenfalls nicht besonders erfolgreich war, besteht dort offensichtlich kaum Bedarf an Walfleisch, der Markt habe sich nach den Naturkatastrophen des letzten Jahres noch nicht wieder stabilisiert.

So sei es schwierig, die Forderungen der Seefahrergewerkschaft zu erfüllen und ein finanzieller Erfolg zweifelhaft. Aus diesen Gründen waurde der Plan im Sommer 60-70 Wale zu jagen aufgegeben. Zudem drohen Island internationale Sanktionen, sollte es weiterhin gegen das Walfangverbot verstossen. Dafür hatte sich in jüngster Zeit auch der amerikanische Präsident Obama stark gemacht – Island hätte dann erheblich mehr zu verlieren, als nur die Einnahmen aus dem Walfang. Tierschützer begrüssten die Aussetzung, forderten aber ein Ende des kommerziellen Walfangs.

{ 1 comment… read it below or add one }

leslie Mai 9, 2012 um 14:23 Uhr

´´besteht dort offensichtlich kaum Bedarf an Walfleisch´´

Naja,die Wale strahlen da ja nun.^^

Mfg

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: