Ólafur Ragnar Grímsson wiedergewählt

by Christian on 2 Juli, 2012

Der aktuelle isländische Präsident Ólafur Ragnar Grímsson ist bei den Wahlen am Samstag wiedergewählt worden und tritt als erster Präsident des Landes eine fünfte Amtszeit an.

Wie bereits die letzten Umfragen angedeutet hatten, führte er das Feld der Kandidaten deutlich an, der Sieg fiel aber höher aus, als es erwartet worden war. Die Stimmen verteilten sich wie folgt:

Ólafur Ragnar Grímsson: 101,155 Stimmen – 52.48%.

Þóra Arnórsdóttir: 63,997 Stimmen – 33.20%.

Ari Trausti Guðmundsson: 16,211 Stimmen – 8.41%.

Herdís Þorgeirsdóttir: 5,366 Stimmen – 2.78%

Andrea Jóhanna Ólafsdóttir: 4,013 Stimmen – 2.08%.

Hannes Bjarnason: 2,021 Stimmen – 1.05%.

Vom Gewinner gab es zunächst keine Stellungnahme, Þóra Arnórsdóttir führte ihr Abschneiden darauf zurück, das sie gegen den Amtsinhaber angetreten sei. Herdís Þorgeirsdóttir führte das Ergebnis recht direkt auf eine Kampfabstimmung zwischen den zwei politischen Blöcken zurück: Der konservativen Opposition, die Ólafur Ragnar unterstützte und der linken Regierungskoalition, die Þóra unterstützt hätten. Von den aktuellen Kandidaten hat nur Þóra ausgeschlossen, in vier Jahren erneut antreten zu wollen.

{ 1 comment… read it below or add one }

leslie Juli 19, 2012 um 12:09 Uhr

Haha,herrlich…

´´Isländer wollen nicht in „brennendes Hotel“ einziehen´´
http://www.handelsblatt.com/politik/international/geplanter-eu-beitritt-islaender-wollen-nicht-in-brennendes-hotel-einziehen/6891140.html

Sieger bei der Direktwahl Ende Juni wurde dann der bisherige Präsident Ólafur Ragnar Grímsson, der den Widerstand gegen eine EU-Mitgliedschaft ins Zentrum seiner Kampagne gestellt hatte. Beide zusammen kamen auf 85 Prozent der Stimmen. Bei den Parlamentswahlen im nächsten Frühjahr erwarten Beobachter in Reykjavik vielleicht schon den endgültigen Todesstoß für die EU-Pläne der sozialdemokratischen Regierungschefin Jóhanna Sigurdardóttir.

„Die Konservativen liegen haushoch vorn und dürften nach einem Wahlsieg Islands Beitrittsgesuch wohl schlicht zurückziehen“, sagt die Politikwissenschaftlerin Stefania Oskarsdóttir. Schon jetzt muss Sigurdardóttirs Partei im ältesten Parlament der Welt, dem „Althing“, mutterseelenallein für die EU-Mitgliedschaft argumentieren.

Die Konservativen scheinen in Island die vernünftigen zu sein. :-O

Und die Sozialdemokraten haben mal wieder alle verraten.

Mfg

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: