Island und der Walfang

by Christian on 8 Juni, 2013

In diesen Wochen soll in Island der seit zwei Jahren ruhende kommerzielle Walfang wieder aufgenommen werden. Der Betreiber der Walfangflotte gab sich in einem Zeitungsinterview auch zuversichtlich, das sich das Walfleisch wieder auf dem Hauptmarkt Japan gut absetzen lassen wird.

Diese Annahme könnte aber falsch sein, da einige Aktionen von Walfanggegnern erfolgreich waren. So erklärte ein großer Hersteller von Tierfutter in Japan seinen Verzicht auf die Verwendung von Walfleisch (nicht nur, aber auch isländischem) in seinen Produkten, nachdem der Konzern von Verbrauchern und Tierschutzorganisationen mit dem Problem konfrontiert worden war.

Eine weitere Strategie, die die Organisation Avaaz, ist eine indirekte, indem man versucht Einfluß auf die Länder zu nehmen, über deren Häfen die Transporte abgewickelt werden. So will man indirekt erreichen, das es zwischen einem möglichen Markt (beispielsweise Japan) und einem Anbieter wie Island keine Transportwege mehr gibt. Diese Strategie kann sehr erfolgreich sein, aktuell zielte die Kampagne auf niederländische Häfen und insbesondere Rotterdam. Dieser Hafen ist der größte europäische Hafen, in dem ein großer Teil der Güter umgeschlagen wird, die aus Asien nach Europa (bzw. aus Europa nach Asien) verschifft werden.

Die niederländische Regierung hat mittlerweile verkündet, das sie die Häfen für isländisches Walfleisch gesperrt hat und sich um eine ähnliche, europaweite Aktion bemüht. Wenn dieser Schritt gelingt, wäre es für die Isländer sehr schwer, ihr Walfleisch noch nach Asien zu verschiffen.

{ 1 comment… read it below or add one }

Gregor E. Juni 15, 2013 um 15:47 Uhr

Das ist eine sehr bedauerliche Entwicklung, die mit allen Mitteln gestoppt werden muss! In meinen Augen wirft diese Aktion Island in das achtzehnte Jahrhundert zurück! Schade, dass das Profitstreben und die Gier einzelner Menschen über den humanistischen Werten stehen. Ich wünsche den Gegnern viel Erfolg und Island eine glückliche Hand bei dieser sensiblen Entscheidung!

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: