Gletscherlauf der Skafta befürchtet

by Christian on 15 August, 2013

Am Westrand des Vatnajökull wird es vermutlich in naher Zukunft einen Gletscherlauf, da zwei durch geothermales Schmelzwasser gespeiste Seen im Gletscher übervoll sind. Normalerweise gibt es dadurch etwa alle zwei Jahre einen Gletscherlauf, der die Seen entleert, das letzte derartige Ereignis liegt aber nun bereits drei Jahre zurück. Aufgrund dieser Tatsache rechnet der isländische Wetterdienst damit, das ein überlaufen der Seen jederzeit möglich ist.

skafta kort 1-heilt kl

Karte der betroffenen Gegend. Klick auf die Karte führt zu einer höher aufgelösten Version, Original vom isländischen Wetterdienst.

Der Gletscherlauf wird mit hoher Wahrscheinlichkeit keine weiteren Auswirkungen haben, möglicherweise werden einige unbefestigte Strassen im Bereich der Skafta überflutet. Wie die Karte zeigt, handelt es sich überwiegend um dünn besiedeltes Gebiet, das überwiegend im Hochland liegt.

Das isländische Wetteramt erwartet Wassermengen von bis zu 1500 Kubikmetern Wasser pro Sekunde und warnte davor sich während der Flut den Rändern der Gletscher Skaftárjökull, Tungnaárjökull und Síðujökull zu nähern, das sich hier giftige Konzentrationen von Schwefelwasserstoffgas bilden können. Ansonsten kann es auf dem Gletscher selber zu Rissbildungen kommen, die entsprechend gefährlich sind.

Nachtrag: Mittlerweile gibt es auch ein Video vom westlichen der beiden Seen, der an der Oberfläche des Vatnajökull gut zu sehen ist.

{ 1 comment… read it below or add one }

Stefan August 16, 2013 um 18:17 Uhr

Vor einigen Jahren hatte ich mal eine mehrtägige Wanderung in dem Gebiet gemacht. Dabei konnte man sehen, wie nicht allzu lange zuvor die Flut sehr nahe an die Hütte beim Sveinstindur gekommen ist. Das ganze GEbiet war mit bizarr geformten Schlammcanyons durchzogen. Ich hoffe nur, daß die wunderschöne „Perle“, eine grüne moosbewachsene Insel auf roter Lava nahe der Wassermeßstation nicht mal dabei abgetragen wird!

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: