Person vermisst

by Christian on 30 September, 2013

Wer hat diesen Mann getroffen?

nathan foley

Es handelt sich dabei um Nathan Foley-Mendelssohn, von dem es seit dem 10. September 2013 kein Lebenszeichen mehr gibt. An diesem Tag verließ er den Campingplatz in Landmannalaugar um den Laugarvegur in Richtung Skogar zu wandern. Nachdem er von seiner Islandreise nicht an seinen Wohnort zurückkehrte, haben Verwandte die isländischen Behörden alarmiert. Falls ihn irgendein Leser zufälligerweise (die Chance ist klein, aber nutzen sollte man sie trotzdem) gesehen hat, möge er sich bitte mit den isländischen Behörden in Hvollsvöllur Kontakt setzen. Entweder per Telefon 488 4110 oder per Email: hvolsvollur@logreglan.is.

Das Fahrzeug des Gesuchten wurde in Südisland gefunden, es wird vermutet, das er von dort aus den Bus nach Landmannalaugar genommen hat. Die Suchaktion, an der am Wochenende 100 Hilfskräfte mit Hunden und einem Flugzeug beteiligt waren, ist unterbrochen worden, weil sich das Wetter verschlechtern wird und es keine Anzeichen gibt, wo man suchen könnte. Drei weitere Wanderer, die ursprünglich mit Foley-Mendelssohn auf dem Laugarvegur wandern wollten, hatten Anfang September ihr Vorhaben wegen der schlechten Wettervorhersage abgesagt, so das Foley-Mendelssohn alleine losgezogen war.

{ 2 comments… read them below or add one }

Sven | Freiluft Blog Oktober 1, 2013 um 06:16 Uhr

Ich war im Sommer 2007 auf dem Laugarvegur unterwegs. Auf dem Weg sind wir an einer Gedenktafel vorbei gekommen wo ein Jahr zuvor ein Wanderer ums Leben gekommen ist, weil er die rettende Hütte (nur ca. 500 Meter entfernt) im dichten Nebel nicht gefunden hat und erfroren ist (und das im August!). Da war uns doch etwas mulmig zumute.

Ich hoffe man findet Nathan noch wohlauf …

Antworten

Christian Oktober 2, 2013 um 18:36 Uhr

Ja, das war ein Wanderer, der dort 2004 umgekommen ist. Die Polizei in Hvollsvöllur rechnet mittlerweile nicht mehr damit, das der Mann noch lebt, dazu seien die Wetterbedingungen zwischenzeitlich erheblich zu schlecht gewesen.

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


Previous post:

Next post: