Lebenshaltungskosten in Island im Vergleich

by Christian on 7 Februar, 2014

Die Lebenshaltungskosten in Island sind ja bekanntlicherweise etwas höher als in Deutschland. Wenn man aber gefragt wird, wieviel höher, dann kann man dazu schlechte Aussagen treffen, da man selten direkt vergleichen kann bzw. das schlecht möglich ist.

Interessanterweise gibt es nun eine Webseite, die genau das ermöglicht. Ich vermute das dazu Standardwarenkörbe verwendet werden, aber interessant ist das ganze trotzdem.

Demnach sind:

Verbraucherpreise 28,19% höher als in Deutschland
Verbraucherpreise inkl. Miete 29,97% höher als in Deutschland
Mietpreise 35,35% höher als in Deutschland
Restaurantpreise 37,08% höher als in Deutschland
Lebensmittel 53,21% höher als in Deutschland
Kaufkraft 44,65% niedriger als in Deutschland

 

Dazu angemerkt: Wohnungen zur Miete zu bewohnen ist in Island relativ unüblich, das Angebot ist relativ knapp, die Preise dementsprechend hoch. Wer will kann auch direkt zwei Städte vergleichen, dabei relativieren sich die Preise teilweise etwas, weil Mieten ja auch in Deutschland unterschiedlich hoch sind. Zu finden ist die Webseite hier.

{ 2 comments… read them below or add one }

gregor Februar 10, 2014 um 12:30 Uhr

Hallo Christian!
Wieder einmal eine interessante Studie (DANKE!) mit tlw. überraschenden Ergebnissen! Eine 1,5 l Wasserflasche ist ca. 250% teurer als in München (?) Woran liegt das, in einem Land mit diesem Wasservorkommen?

Antworten

Christian Februar 13, 2014 um 13:23 Uhr

Das Problem, was ich hier habe, das ich nicht weiss, was die als Datenbasis nehmen. Wenn das im Bereich der günstigsten Flasche Wasser in Deutschland beim Discounter für um 19 Cent ist, dann ist das klar. Isländer kaufen aber eigentlich auch selten Wasser in Flaschen.

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: