Eurovision 2014

by Christian on 17 Februar, 2014

Ein neues Jahr bedeuted auch immer die Auswahl eines neuen Liedes für den Eurovision Songcontest. Der findet dieses Jahr am 10. Mai in Kopenhagen statt und wer je die Gelegenheit hatte, mit Isländern über dieses Thema zu sprechen weiss, das die Auswahl des Songs eine Angelegenheit von höchster nationaler Wichtigkeit ist.

Wie auch in vielen anderen Ländern können sich Künstler bewerben und es finden dann mehrere Vorläufe und ein nationaler Vorentscheid statt, bei dem die Zuschauer über ihren Kandidaten abstimmen können.

Dieses Jahr haben sich die Punkband Pollapönk mit dem Titel „Enga fordóma“ (etwa „Keine Vorurteile“) durchgesetzt. Pollapönk sind die Musiker Heiðar Örn Kristjánsson, Haraldur Freyr Gíslason, Guðni Finnsson und Arnar Þór Gíslason. Ob der Titel wie im Video auf isländisch oder auf Englisch gesungen wird, muss sich noch zeigen. Polarisieren wird er auf jeden Fall, wenn man ein wenig nach Meinungen sucht findet man entweder Zustimmung oder komplette Ablehnung.

Wer will kann sich den Text hier ansehen, eine mögliche Übersetzung mit dem Google Translator geschieht aber auf eigene Gefahr. Und wer mag, kann sich das unten eingebundene Video ansehen. Island wird mit dem Stück am 06. Mai im ersten Halbfinale auftreten und dort um einen Platz in der Finalrunde spielen.

{ 2 comments… read them below or add one }

Labmecs Februar 17, 2014 um 10:51 Uhr

Keine Punkband sondern ne Spaßkapelle, aber keine schlechte. Einzelne Textpassagen werden ja bereits im Video schon auf Englisch gesungen und das wird bestimmt auch wieder die Hauptsprache – war in den letzten Jahren (fast?) immer so.

Antworten

Claudia Februar 18, 2014 um 05:56 Uhr

Die Jungs hab ich vorletztes Jahr am Nationalfeiertag gesehen, am Arnarhóll. Die reißen alle mit ;-)
(…und „Ættarmot“ ging mir tagelang nicht aus dem Ohr, obwohl (oder weil) es klingt wie ein Kinderlied…)

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: