Eintritt für Islands Sehenswürdigkeiten

by Christian on 10 März, 2014

Das anscheinend ewige Thema des Eintritts an isländischen Sehenswürdigkeiten ist um einige Kapitel reicher geworden. So wurde heute bekannt, das die Gemeinschaft der Landbesitzer in Geysir auf die Erhebung der ab heute geplanten Eintrittsgebühr zunächst verzichten wird. Grund dafür ist ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung durch den isländische Finanzminister.

Dessen Zustimmung ist erforderlich, da große Teile der Sehenswürdigkeit dem isländischen Staat gehören. Die isländische Regierung ist für die Einrichtung eines sog. Naturpasses, wobei aber hier die Ausgestaltung unklar ist. Ein Gesetzentwurf soll in den nächsten Wochen ins Parlament eingebracht werden, dann lässt sich auch mehr dazu sagen. Inkrafttreten würde diese Regelung dann 2015.

Derweil sind aus Nordisland konkrete Pläne bekanntgeworden, was Dettifoss, das Geothermalgebiet Hverarönd und die Leirhnjúkurspalte betreffen soll. Hier soll ein Eintritt von 800 ISK erhoben werden, eine Ermässigung soll es für Besucher aller drei Gebiete geben. Dazu sollen dann auch Servicecenter eingerichtet werden, was auch immer das bedeuten wird. Ob diese Pläne mit einem möglichen Naturpass kompatibel sind, wird sich zeigen müssen.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment


Previous post:

Next post: