Spalteneruption nördlich des Dyngjujökull hat begonnen.

by Christian on 29 August, 2014

Nördlich des Dyngjujökull hat im Bereich der Magmaintrusion eine Spalteneruption begonnen. Dort hat sich nach Angaben des isländischen Wetterdienstes eine gut 1km lange Spalte geöffnet, aus der Lava austritt, die auch gut auf den Webcams von Míla zu sehen ist.

140829 untitled 67

Die Eruption ereignet sich nördlich des Gletschers, so das es für den Moment nicht zu einer Interaktion zwischen Lava und Eis kommen wird, die Entstehung einer Aschewolke ist also ausgesprochen unwahrscheinlich. Die exakte Lage der Spalte ist noch nicht bekannt, aus Satellitenbildern der NASA lässt sich aber eine ungefähre Abschätzung treffen (Bild von der Universität von Island):

140829 Ausbruchsort

Die Eruptionsstelle liegt etwa 10km nördlich des Bárðarbunga und gut 15km südlich der Askja.

Sicherheitshalber ist die Warnstufe für den Flugverkehr rund um die Bárðarbunga auf rot angehoben und eine kleine Flugverbotszone eingerichtet worden. Diese geht 10nm um die Eruptionsstelle und reicht bis in eine Höhe von 5000m.

140829 Flugverbotszone

Karte der Flugverbotszone nördlich des Vatnajökull.

{ 8 comments… read them below or add one }

Rolf August 29, 2014 um 06:09 Uhr

Hallo Christian, verfolge deinen Blog schon seit Jahren. Deine Infos sind aktueller und vor allen Dingen viel präziser als die Nachrichten hier in D! Ich lerne gerade gerade viel über Vulkanausbrüche aus deinem Blog. Danke und weiter so! Rolf

Antworten

Urlauber Nr. 2 August 29, 2014 um 07:35 Uhr

Also brauchen wir keine angst mehr um unseren Urlaub haben? Danke für die schönen Infos du bist auf meiner to Liste…

Antworten

Isabell August 29, 2014 um 08:14 Uhr

Auch ich und meine Familie sind Urlauber, die sich seit einer Ewigkeit auf den Urlaub freuen der am nächsten Freitag ab Düsseldorf Richtung Türkei starten soll. Lese ich in den großen deutschen Zeitungen bekomme ich wirklich Panik bzw die machen einem ganz schön Panik!! Aber dank deiner Seite bleibe ich noch ruhig und habe viel über das Thema gelernt! Vielen Dank und weiter so!

Antworten

Christian August 29, 2014 um 09:04 Uhr

Aktuell sind keine Probleme zu erwarten, auch wenn einige deutsche Zeitungen anderes berichten.

Antworten

Tomy August 29, 2014 um 09:56 Uhr

Ist den ein massiver Ausbruch unter dem Gletscher in den nächsten Tagen wahrscheinlich oder ehr nicht? Gibt es den vergleichbare Szenarien wie dieses hier?
Hab echt voll Panik jetzt wegen meinem Flug, da hängt ein
Kleiner Lebenstraum dran!

Antworten

Christian August 29, 2014 um 10:11 Uhr

Das kann natürlich niemand vorhersagen. Wahrscheinlicher wird aber aktuell ein Ausbruch an der Spitze der Magmaintrusion gehalten (oder der aktuelle wird grösser). Da das nicht mehr unter dem Gletscher stattfindet, gibts wohl auch kaum Risiken für Flüge.

Antworten

Tobias August 29, 2014 um 11:51 Uhr

Eine Frage …
Ich fliege am Mittwoch von Frankfurt in die USA und werde ein bisschen nervös wenn ich die Nachrichten darüber in Deutschland
lese .
Wenn der Vulkan im Falle eines Unwahrscheinlichen Ausbruchs unter dem Gletscher eine Aschewolke ausstossen würde , wie schnell könnte sie bei richtiger Windrichtung zu Flugausfällen in Deutschland führen ?

Antworten

Christian August 29, 2014 um 13:28 Uhr

Nochmal: Nicht vorher verrückt machen lassen. Es gibt dazu im Moment keinen Grund. Und wenn doch was passieren sollte, dann angepasst reagieren. Vorhersagen kann niemand etwas.

Antworten

Cancel reply

Leave a Comment


Previous post:

Next post: