Eruption schwächt sich ab

by Christian on 25 Juli, 2021

Die seit März kontinuierliche Eruption des Fagradalsfjall scheint sich abzuschwächen, so verringerte sich nach Auskunft der Geologen an der Universität von Island die geförderte Lavamenge von gut 10-12 Kubikmetern/Sekunde im Juni auf gut 7,5 Kubikmeter/Sekunde im Juli. Auch die Größe des Lavafelds nahm in den letzten zwei Wochen kaum zu, nachdem es zwischendurch ja sehr stark danach ausgesehen hatte, das die Lava schnell bis zum Meer kommen könnte, das nicht weit entfernt liegt. Schätzungen zufolge sind bisher ungefähr 96 Mio Kubikmeter Lava ausgetreten, was diesen Ausbruch immer noch zu einer relativ kleinen Eruption macht.

Was das für die Eruption bedeutet oder ob sich hier ein Ende ankündigt, muss abgewartet werden, zumal es ja schon mehrere ruhigere Episoden im Ausbruch gab.

{ 1 comment… read it below or add one }

Andreas August 29, 2021 um 14:00 Uhr

seit märz geht der ansturm auf das gelände
für deutsche verhältnisse
erstaunlich
das dort auf den geposteten videos
keine abfallberge oder sonstigen abfälle
zusehen sind man sieht auch keine
heere von leuten die den müll für andere
wegräumen das spricht für die isländer
für deutschland ein traum

Antworten

Leave a Comment


Previous post:

Next post: